• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC will erneut zur Stolperfalle werden

30.04.2019

Cloppenburg Das Wetter ist in diesen Tagen zwar eher grau und trübe, aber die Anhänger des Fußball-Oberligisten BV Cloppenburg tragen die Sonne im Herzen. Schließlich ist ihr Team nach monatelanger Sieglosigkeit nach dem 3:2 gegen Atlas Delmenhorst zurück in der Erfolgsspur. Der Sieg war Balsam für die Seele der BVC-Akteure.

Doch die Hoffnung auf den Klassenerhalt ist weiter gering, da einige Konkurrenten wie der MTV Gifhorn und der TB Uphusen ebenfalls dreifach punkteten. Aber die BVC-Trainerin will sich mit der Tabelle auch nicht großartig beschäftigen. Sie feilt lieber am Umschaltspiel ihrer Mannschaft, welches in der ersten Halbzeit gegen Atlas Delmenhorst alles andere als gut war. „Da müssen wir sicherlich noch zulegen. Nach Ballverlust müssen wir einfach besser umschalten“, sagt Wübbenhorst, die auch am Mittwoch, 1. Mai, im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig II (Anpfiff, 13 Uhr) auf eine kompakte Spielweise setzt. „Erst einmal gilt es, unser Tor abzusichern“, so Wübbenhorst.

Die Sicherung des eigenen Kastens ist auch bitter nötig, denn die Braunschweiger brauchen nicht lange, um auf Touren zu kommen. „Man darf Braunschweig keine Räume geben, sonst bekommen wir Probleme“, berichtet Wübbenhorst, die die Braunschweiger bereits einige Male beobachtet hat. Bei der Eintracht handelt es sich um eine technisch starke Mannschaft, die über starke Außenbahnspieler und ein gutes Positionsspiel verfüge, so Wübbenhorst weiter.

Die Trainerin muss ihr Team umstellen, nachdem der junge Angreifer Derrick Ampofo gegen Delmenhorst in der zweiten Halbzeit vom Platz geflogen war. Darüber hinaus steht der niederländische Torhüter Diederik Bangma nicht zur Verfügung. Für ihn rückt Janne Kay zwischen die Pfosten. Der talentierte Kay wird den Verein – wie berichtet – im Sommer verlassen. Mit seiner Nominierung für die Startelf geht Wübbenhorst kein Wagnis ein, da der 20-Jährige bereits in dieser Saison und in der vergangenen Oberliga-Saison zum Einsatz kam.

An diesem Dienstag haben die Cloppenburger trainingsfrei. Das Abschlusstraining für das Braunschweig-Spiel war am Montag. „Wir sind auf den Gegner Braunschweig eingegangen, haben ein paar Spielformen trainiert und das Gegenpressing thematisiert“, sagte Wübbenhorst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.