• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Oberliga: BVC zaubert „Doppel-B“ aus dem Hut

18.12.2017

Cloppenburg Weihnachten ist zwar noch nicht ganz erreicht. Doch das hielt die Verantwortlichen des Fußball-Oberligisten BV Cloppenburg nicht davon ab, schon am dritten Adventssonntag zur großen Bescherung zu blasen.

Nach dem selbst für die meisten Insider überraschenden Rücktritt des Sportlichen Leiters und Interimscoaches Sebastian Schütte und dessen Co-Trainers Theo Dedes am Freitagabend präsentierte der Club von der Friesoyther Straße am Sonntag im Rahmen einer Pressekonferenz das „Doppel-B“. Ab sofort bilden die beiden Ex-Spieler, Kult-Figuren der erfolgreichen 90iger Jahre und ewigen Kumpel Olaf Blancke als Chefcoach und Torsten Bünger das neue Trainerduo (siehe auch Bericht auf Seite 12).

„Ich hatte einige kurze Nächte. Aber wir haben unsere Wunschlösung realisiert“, erklärte BVC-Präsidiumsmitglied Peter Kenkel. Dass Schüttes Rücktritt einer Entlassung gleich kam, dementierte Unternehmer Kenkel derweil. „Wir haben zuletzt die vergangenen eineinhalb Jahre analysiert und letztlich festgestellt, dass unsere Auffassungen zur künftigen Ausrichtung nicht ausreichend deckungsgleich sind. Wir danken Sebastian für sein unbestritten großes Engagement.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Offen ließ Kenkel, ob Schüttes eigentliche Position als Sportlicher Leiter wieder besetzt wird. „Das müssen wir noch weiter beleuchten.“ Allerdings deutet vieles darauf hin, dass Michael Scheibel – erst vor rund drei Wochen beratend beim BVC eingestiegen – der neue starke Mann im Hintergrund wird. Der einstige Auswahl-Torhüter mit Werder-Bremen-Erfahrung fädelte auch den „Blancke-Bünger-Deal“ ein.

„Nach einem ersten Treffen mit Michael Scheibel hatte ich zunächst ein wenig Skepsis wegen der zuletzt nicht gerade positiven Berichterstattung über den BVC. Aber dann loderte die Flamme für den BVC schnell wieder. Vor allem das Nachwuchskonzept hat mich letztlich überzeugt. Nach eineinhalb Jahren Pause knistert es außerdem wieder in mir“, so Ex-Knipser Blancke (48), der zuvor zwölf Jahre lang den SSV Jeddeloh weit nach vorne gebracht hatte.

„Wir wollten schon immer ’mal etwas zusammen machen. Toll, dass es jetzt beim BVC geklappt hat. Wir wollen hier wieder wie früher alle ins Boot holen“, erklärte Spezi Bünger (47), der im Oktober beim emsländischen Bezirksligisten VfL Herzlake ausgestiegen war.

„Ab dem Trainingsauftakt am 11. Januar werden wir die Jungs so richtig durch den ,Wolf ziehen’“, machte der für seine markigen Sprüche bekannte Bünger gleich eine klare Ansage. Nach einer Präsidiumssitzung am vergangenen Mittwoch gaben Blancke und Bünger ihre Zusage. Kurios, aber irgendwie „BVC-typisch“: Über Vertragslaufzeit und Gehalt wurde noch gar nicht gesprochen. „Wir streben eine langfristige Zusammenarbeit an“, so Kenkel.

Dazu passend rief er für den gesamten Verein, der 2019 stolze 100 Jahre alt wird, die „Vision 2022“ aus. „Spätestens dann wollen wir in der Oberliga mit einer Mannschaft mit Spielern aus der Region wieder ganz oben dabei sein.“ Selbst für einen nicht auszuschließenden Abstieg in die Landesliga gebe es einen „Plan B“.

Da grätschte allerdings Blancke sofort ein. „Die Landesliga ist für mich und Torsten kein Thema. Auf Sicht müssen wir wieder an der Regionalliga schnuppern.“

Und dann noch eine gute Nachricht von Kenkel. „Auch wenn es irgendwie anders rübergekommen ist. Daniel Plate ist weiter Präsidiumsmitglied des BVC.“ Plate hatte sich in den vergangenen Monaten in beeindruckender Weise in Sachen Stadion-Infrastruktur und im Juniorenbereich engagiert und wurde innerhalb kurzer Zeit zu einem ganz wichtigen „Faktor“ im Verein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.