NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Oberliga: Spitzenreiter Spelle beendet BVC-Serie

24.03.2018

Cloppenburg Die Oberliga-Fußballer des BV Cloppenburg haben am Freitagabend vor heimischer Kulisse mit 2:4 (0:2) gegen den SC Spelle-Venhaus verloren. Vor erneut spärlich besetzten Rängen (221 Zuschauer) hatte das Team der Trainer Olaf Blancke und Torsten Bünger nach einem 0:2-Rückstand noch ausgeglichen und dann zwei späte Tore kassiert.

Die Gäste, die mit dem Altenoyther Moritz Waldow in der Startformation spielten, sorgten gemeinsam mit dem BVC für eine ereignisarme Anfangsphase. Nur ein Schuss Derrick Ampofos, der als einzige Cloppenburger Spitze agierte, sorgte ansatzweise für Torgefahr. Spelles Schlussmann Florian Egbers parierte.

Da auch anschließend nicht viel Aufregendes passierte, fiel der Führungstreffer der Emsländer reichlich überraschend. Die favorisierten Gäste setzten sich in Minute 19 über die rechte Seite durch, und Christoph Ahrens verwertete die flache Hereingabe auf Höhe des zweiten Pfostens zur Speller Führung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele Strafraumszenen gab es auch anschließend zunächst nicht, dafür noch ein weiteres Tor kurz vor der Pause: Marius Krumland wollte im eigenen Strafraum mit einer Grätsche retten, wobei er den Ball mit der Hand spielte. Sascha Wald verwandelte den fälligen Handelfmeter sicher zur 2:0-Pausenführung der Emsländer.

Wer nun dachte, ein 0:2-Rückstand gegen den Spitzenreiter würde dem Spiel die Spannung nehmen, sah sich getäuscht: Der BVC kam trotz großen Verletzungspechs zurück. Sechs Minuten nachdem der diesmal als Kapitän aufgelaufene David Niemeyer verletzt das Feld verlassen musste (52.), nutzte Benny Boungou eine Unsicherheit in der Speller Abwehr zur Balleroberung. Er passte in die Mitte zu Ampofo, der zum 1:2 vollendete.

Und auch ein weiterer Rückschlag warf den BVC nicht aus der Bahn. Marius Krumland musste nach einem Foul von Wald verletzt raus (69.), und der A-Jugendliche Marius Müller kam ins Spiel. Dieser konnte kurz darauf jubeln: Christian Willen hatte eine Freistoßflanke Dennis Mooys zum Ausgleich eingeköpft (70.).

Und doch sollte die tolle Aufholjagd ohne Happy End bleiben. Nach Unstimmigkeiten in der BVC-Abwehr lenkte Niklas Hoff eine Hereingabe mit dem Fuß ins Gastgeber-Gehäuse weiter (88.). Und es kam noch schlimmer: Der junge Müller musste verletzt raus und der BVC in Unterzahl weiterspielen. So gelang es Fabian Lindenschmidt in der Nachspielzeit noch, auf 4:2 für Spelle zu erhöhen.

Tore: 0:1 Ahrens (19.), 0:2 Wald (45., Handelfmeter), 1:2 Ampofo (58.), 2:2 Willen (70.), 2:3 Hoff (88.), 2:4 Lindenschmidt (90+2).

BVC: Bangma - Krumland (69. Müller), Willen, Plaggenborg, Walles - Schmidt, Mooy - Dreher, Niemeyer (52. Gotfrit), Boungou - Ampofo (85. Kotuljac).

Sr.: Tobias Stobbe (Osnabrück).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.