• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sturm-Juwel Drilon Demaj wechselt nach Paderborn

10.05.2019

Cloppenburg Der Fußball-Oberligist BV Cloppenburg verliert ein Sturm-Juwel. Drilon Demaj läuft ab Sommer für den SC Paderborn auf. „Der Spieler hat bei uns im Probetraining überzeugt. Wir freuen uns, dass er sich trotz anderer Angebote für den SC Paderborn 07 entschieden hat“, sagte SCP-Pressesprecher Matthias Hack auf Nachfrage der NWZ. Bei den Ostwestfalen unterschrieb der 18-Jährige am Mittwoch einen Ein-Jahres-Vertrag für die U-21-Mannschaft des Clubs. Somit geht den Cloppenburgern ein hoffnungsvolles Talent flöten.

In BVC-Fankreisen wird unterdessen eifrig darüber spekuliert, welche Spieler am Saisonende den Club noch verlassen werden. Derweil ist auch Cloppenburgs Trainerin Imke Wübbenhorst auf dem Markt heiß begehrt. In der nächsten Woche trifft sie sich nach NWZ-Informationen zu Gesprächen mit Vertretern des Hamburger Fußballverbandes. Zudem beginnt sie Ende Mai ihren Fußball-Lehrer-Lehrgang in Hennef.

Fußball gespielt wird beim BVC auch noch. An diesem Freitag ab 19.30 Uhr steigt das letzte Heimspiel der Cloppenburger in der laufenden Saison. Gegner ist der TuS Bersenbrück, dessen Spione schon bei vergangenen Heimspielen der Cloppenburger auf der Haupttribüne saßen und sich eifrig Notizen machten.

Den Gegner eifrig studiert hat auch Imke Wübbenhorst. Der TuS Bersenbrück verfüge über eine starke Mannschaft, die in den Spielen gute Entscheidungen treffe. Auch der Angriff sei nicht ohne, sagt Wübbenhorst. Auf welches Personal sie gegen Bersenbrück zurückgreifen kann, wird sich zeigen. Alexander Dreher erlitt in Hildesheim einen Pferdekuss. Er konnte bis Mitte der Woche noch nicht am Training teilnehmen.

Genau wie Abwehrspieler Hannes Tiemann, der sich bei seinem Einsatz in der A-Jugend verletzt hatte. Hinter dem Einsatz von Nico Thoben steht ebenfalls ein Fragezeichen. Thoben musste gegen Hildesheim nach einer halben Stunde verletzt ausgewechselt werden. Ihm machen wohl Adduktorenprobleme zu schaffen.

Nikita Kirik fehlte Anfang der Woche auch im Training. Er fiel krankheitsbedingt aus. Auf der Torwartposition wirft Wübbenhorst wieder die Rotationsmaschine an. Stammtorhüter Diederik Bangma kehrt zwischen die Pfosten zurück. Janne Kay, der den Niederländer in den Partien gegen Hildesheim und die Braunschweiger Reserve vertreten hatte, muss zurück auf die Bank.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.