• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Oberliga: Unglückliches Ende macht Gegner froh

03.04.2018

Cloppenburg Die Oberliga-Fußballer des BV Cloppenburg haben am Ostermontag zu Hause gegen Lupo-Martini Wolfsburg 0:1 (0:0) verloren. Das einzige Tor war in der Nachspielzeit gefallen.

Zwar hatten die Gastgeber schon kurz nach Anpfiff eine gute Gelegenheit durch Derrick Ampofo, aber dessen Schuss wurde in letzter Sekunde von Wolfsburgs Abwehrkante Harry Pufal abgeblockt. Anschließend hatte jedoch erst einmal der Gast etwas mehr vom Spiel. So prallte in der achten Minute ein Kopfball Rico Schlimperts an die Latte des Cloppenburger Kastens.

In der Folgezeit versuchten es beide Seiten oft mit hohen Bällen. Meist waren sie harmlos. Aber dann lag der Ball gleich zweimal innerhalb von fünf Minuten im Netz, und doch stand es weiterhin 0:0. In der 27 Minute hatte Ampofo abgezogen und Gäste-Schlussmann Marius Sauss pariert. Aber im Nachsetzen war Benny Boungou erfolgreich. So schien es zumindest, doch Schiedsrichter Julian Lüddecke entschied zu Recht auf Abseits.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Andere Seite, gleiche Entscheidung: Schlimpert hatte per Kopf ins Gastgeber-Gehäuse getroffen, und erneut lag eine Abseitsstellung vor (32.). So blieb es bei Beinahe-Toren. Auch in der 40. Minute, in der Leon Henze den Ball aus kurzer Distanz an den Pfosten des BVC-Tores jagte. Eine zähes Ringen in Hälfte eins endete torlos.

Nach der Pause wurde das Spiel härter, aber nicht besser. Glänzend war allerdings die Parade, mit der Cloppenburgs Torhüter Diederik Bangma in der 61. Minute einen Kopfball Schlimperts abwehrte.

In der Folgezeit passierte eine ganze Zeit lang nichts mehr. Den Cloppenburgern fehlte im Spiel nach vorne der Killerinstinkt, und die Wolfsburger kamen, was ihr Offensivspiel anging, auch nicht so richtig in die „Pötte“. Es schien alles auf ein Remis hinauszulaufen. Doch Pustekuchen: In der ersten Minute der Nachspielzeit flog ein von Henz getretener Freistoß durch den BVC-Strafraum. Im anschließenden Kuddelmuddel kam Wolfsburgs Schlimpert nicht mehr an den Ball, so dass „die Murmel“ an den Kopf von Kristian Westerveld flog und von dort ins Tor trudelte.

Kurze Zeit später pfiff der Schiedsrichter ab. Anschließend herrschte in der BVC-Kabine eine Totenstille, wie Coach Olaf Blancke berichtete. „Wenn man zweimal hintereinander gegen Spitzenteams in der Schlussphase ein Spiel verliert, ist das natürlich bitter. Die Jungs waren geknickt“, so Blancke. Die Defensivleistung sei in Ordnung gewesen. Im Spiel nach vorne habe es allerdings gehapert. Es gelte, mehr Durchschlagskraft zu entwickeln, sagt Blancke.

Doch zum Hinterhertrauern bleibe nicht viel Zeit, so Blancke. „Jetzt heißt es, volle Konzentration auf unseren nächsten Gegner Göttingen.“

Tor: 0:1 Westerveld (90+1, Eigentor).

BVC: Bangma - Dreher, Westerveld, Plaggenborg, Walles - Mooy, Schmidt, Willen, Gotfrit (64. Niemeyer), Boungou - Ampofo.

Schiedsrichter: Lüddecke (Wolfenbüttel).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.