• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Werder Bremen gastiert in Cloppenburg

08.09.2018

Cloppenburg Das Cloppenburger Stadion an der Friesoyther Straße hat sich für den hohen Besuch mächtig herausgeputzt. Der Rasen leuchtet saftig grün und die Stehplatzränge wurden auch gewienert – jetzt fehlen nur noch die Hauptakteure. Die Bühne ist also startklar für den Testspielauftritt des Fußball-Bundesligisten Werder Bremen und des Drittligisten SV Meppen an diesem Samstag ab 15 Uhr.

Die Eintrittskarten für die Partie sind heiß begehrt. Wie es aussieht, dürfte das Stadion gut gefüllt sein. Rund 2000 Tickets sind bereits verkauft, die Sitzplätze auf der Haupttribüne sind schon weggegangen wie warme Semmeln. „Die Leute, die keinen Sitzplatz mehr ergattert haben, decken sich bereits mit Stehplatztickets ein“, sagte Peter Kenkel, der das Spiel mitorganisiert, am Donnerstag im NWZ-Gespräch.

Die beiden Kontrahenten sind bereits unter der Woche im Testspieleinsatz gewesen. Die Bremer verloren in Leer gegen den FC Emmen 1:2, und die Meppener gewannen, wie berichtet, am Mittwoch in Altenoythe 8:0.

Aufgrund der Länderspielpause werden bei den Bremern einige Kracher fehlen. So sind Ludwig Augustinsson, (Schweden), Theodor Gebre Selassie (Tschechien), Florian Kainz (Österreich), Milot Rashica (Kosovo) und Milos Veljkovic (Serbien) mit ihren Nationalteams unterwegs. Auch Maximilian Eggestein (U-21 Deutschland), Felix Beijmo (U-21 Schweden), Marco Friedl (U-21 Österreich) und Johannes Eggestein (U-20 Deutschland) sind auf Reisen.

Dennoch dürften die Bremer um ihren Millionen-Einkauf Davy Klaassen eine schlagkräftige Truppe aufbieten und den einen oder anderen großen Namen am Start haben. So hoffen auch die grün-weißen Anhänger auf ein Mitwirken von Werder-Ikone Claudio Pizarro. Darüber hinaus sind die Werder-Fans gespannt darauf, wie Last-Minute-Neuzugang Nuri Sahin im Mittelfeld die Fäden zieht. Sahin debütierte für Werder gegen Emmen.

Zudem werden sich wohl viele Blicke auf das Meppener Trainergespann Christian Neidhart/Mario Neumann richten. Das Duo ist den Cloppenburger Fußballfans aus ihrer Zeit beim BVC noch bestens bekannt. „Für uns ist es ein wichtiger Test, zumal wir in der nächsten Woche ein schweres Auswärtsspiel gegen den SV Wehen-Wiesbaden vor der Brust haben“, sagt Meppens Co-Trainer Mario Neumann, der sich sehr auf den Auftritt in Cloppenburg freut.  Für die Zuschauer gibt es ein buntes Rahmenprogramm. Es werden Fallschirmspringer auf dem Spielfeld landen. Der Wandervogel Ansgar Brinkmann wird ebenfalls erwartet.

Als Stadionsprecher fungiert der aus Funk und Fernsehen bekannte Arnd Zeigler. Er springt für Günter Nietfeld ein, der im Urlaub weilt. Als Co-Moderator steht Zeigler laut Kenkel in der ersten Halbzeit der „weiße Brasilianer“ Brinkmann zur Verfügung. „Arnd und Ansgar kennen sich gut. Das wird bestimmt gut“, so Kenkel.  Die Tageskasse öffnet eine Stunde vor Anpfiff. Die Preise: Sitzplatz (zwölf Euro) und eine Stehplatzkarte kostet acht Euro.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.