• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Duo will in Erfolgsspur bleiben

09.12.2017

Cloppenburg /Garrel Die in der Oberliga Nordsee der Frauen spielenden BV Garrel und TV Cloppenburg wollen in der Erfolgsspur bleiben. Dafür müssen sie allerdings am Samstag, jeweils um 19.30 Uhr, unbequeme Gegner aus dem Weg räumen. Die Cloppenburgerinnen gastieren in Schüttorf, während der BV Garrel die Reserve vom TV Oyten zu Gast hat.

BV Garrel - TV Oyten II. Die Garreler Handballerinnen starteten mit einem siegreichen Testspiel in Bookholzberg in die Vorbereitungswoche auf die Oyten-Partie. Dabei kamen auch Spielerinnen aus der B-Jugend zum Einsatz, wie BVG-Trainer Jonas Kettmann berichtete. Am Donnerstag stand viel Wurftraining auf dem Programm. „Wurftraining von Außen und vom Rückraum“, so Kettmann, der einen Gegner erwartet, der seine Stärke im Tempospiel hat.

Oyten II sei schlagbar, so Kettmann. Obwohl er die Option nicht ausschließen möchte, dass eventuell noch Spielerinnen aus dem TVO-Kader der ersten Mannschaft aushelfen werden. „Als Tabellenführer schlüpfen wir in die Favoritenrolle. Und ich hoffe, dass wir mit dieser Rolle gut umgehen können“, sagt Kettmann. Er war mit der Vorstellung seiner Mannschaft gegen den SV Werder Bremen II sehr zufrieden. „Vielleicht haben wir zu viele Gegentore bekommen Wenn man jedoch sieht, dass wir 40 Tore gemacht haben, lassen sich auch 30 Gegentore verschmerzen“, findet Kettmann. Dennoch gelte es, in der Deckungsarbeit einen Tick konsequenter zu werden.

Fehlen wird indes unter anderem Milena Markus aufgrund von Schulterproblemen. Der Einsatz von Lisa Noack ist fraglich, während Lia Rühling dem Kader angehören wird.

FC Schüttorf 09 - TV Cloppenburg. Die Cloppenburgerinnen wollen sich mit einem Sieg in die Weihnachtspause verabschieden. Doch diese Aufgabe wird kein Winterspaziergang werden. „Uns erwartet ein richtig starker Gegner, dessen Stärke vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit ist“, sagt TVC-Trainer Theo Niehaus. Die Truppe sei durch die Bank weg gut besetzt, zudem heben zwei starke A-Jugendliche die Qualität des Schüttorfer Kaders weiter an. Niehaus weiß, was seine Mannschaft in Schüttorf beherzigen muss, um erfolgreich zu sein. Es muss erneut eine starke Abwehrleistung her, wie beim verdienten 21:11-Erfolg vor kurzem in Elsfleth. Zudem sei es wichtig, in der Chancenverwertung abgezockter zu werden. Dies seien alles auch Konzentrationssachen, die die Mädels beherzigen müssen, so Niehaus, der den Gegner genauestens unter die Lupe genommen hat.

Beim TVC fehlt Jana Fiswick (Knieprobleme), sowie die beruflich verhinderte Lena Backhaus. Ob Franziska Hohnhorst nach ihrer langen Verletzungspause auflaufen wird, entscheidet sich erst am Samstag. Erfreulich für Niehaus: Das Lazarett lichtet sich. Jetzt hoffen er und seine Spielerinnen auf ein erfolgreiches Gastspiel in Schüttorf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.