• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Garreler Freimarktslauf: Wassersportler glänzen auf dem Trockenen

20.09.2018

Cloppenburg /Garrel Laufstark und lautstark: So hat sich am Samstag der Wassersportverein (WSV) Cloppenburg beim 13. Garreler Freimarktslauf präsentiert. Der BV Garrel hatte den WSV zu seiner Veranstaltung eingeladen, weil der WSV beim Volkslauf in Thüle im April so eine tolle Stimmung verbreitet hatte.

Also hatten die WSVler wieder ihre Muttis und Vatis mitgenommen, ihnen die neongrünen Puschel und ein paar Rasseln in die Hand gedrückt, und schon war gute Stimmung in Garrel. Natürlich waren auch einige Schwimmer mitgelaufen. Als erstes durfte Marie Splinter, die jüngste Starterin des WSV, an den Start. Sie meisterte anschließend den 400-Meter-Bambini-Lauf mit einem stolzen Lächeln im Gesicht.

Dann kam der Höhepunkt für den WSV, der Schnupperlauf über 1200 Meter. Mit dabei waren sieben neongrüne Schwimmer. Als Max Stecklein als Erster um die letzte Kurve flitzte, waren die WSV-Jubelschreie wohl bis nach Cloppenburg zu hören. Als dann direkt hinter ihm auch noch sein Zwillingsbruder Jan auftauchte, wurde es noch lauter. Davon angefeuert, legte dann Dominik Salwasser einen klasse Endspurt hin und erkämpfte sich den dritten Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Voller Stolz präsentierten dann die drei Jungs ihre Pokale bei der Siegerehrung. Kimberly Büter, Lucy Weber, Jolina Schulz und Leon Rudi sprinteten ebenfalls bis ins Ziel und erreichten tolle Platzierungen im Mittelfeld.

Über die doppelte Distanz gingen dann Hannah Fangmann, Laura Anuscewski und Justin Neumannan an den Start. Auch sie konnten in dem stark besetzten Feld tolle Plätze im Mittelfeld erlaufen.

Zuletzt gingen noch drei neongrüne Athleten aus der neuen Triathlongruppe über die fünf Kilometer ins Rennen. Marius Ripke, Stephanie Thölken und Moritz Fangmann liefen jeweils tolle neue persönliche Bestzeiten und kamen im guten Mittelfeld an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.