• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL: Cloppenburg geht nach Stromausfall ein Licht auf

02.02.2006

Lastrup/Cloppenburg – Viel hätte nicht gefehlt, und der Abschlusstest des Fußball-Oberligisten BV Cloppenburg gegen den Nordrhein-Viertligisten TuRu Düsseldorf wäre am Dienstagabend nach 33 Minuten beendet gewesen. Denn im schmucken Lastruper Stadion knallte die Hauptsicherung des Flutlichts durch. Nach 25-minütiger Unterbrechung ging‘s aber weiter. Die Cloppenburger agierten fortan schwungvoll und feierten ein klares 4:0 (1:0).

„Das war ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Man konnte das Ergebnis unserer harten Arbeit sehen. Und wir haben endlich unsere spielerische Überlegenheit auch in Tore umgemünzt“, blickt BVC-Coach Jörg Goslar optimistisch auf den Rückrundenstart am Sonnabend, 14 Uhr, zu Hause gegen die Reserve des Pokalschrecks FC St. Pauli.

Gegen TuRu Düsseldorf, den 15. der Nordrhein-Oberliga, ließ Goslar im ersten Durchgang seine Wunschformation auflaufen. Als Linkspol der Viererabwehrkette gab der kurz vor Transferschluss verpflichtete Ex-96er Joe Yankson ein gutes Debüt. „Er hat eindeutig gezeigt, dass er uns weiterhelfen kann“, freute sich Goslar. Der 25-jährige Ghanaer Yankson beeindruckte durch Leichtfüßigkeit und Spielverständnis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Derweil rückte Artan Pali in die zentrale Verteidigung, von wo Oktay Yildirim neben Kapitän Maarten Schops ins defensiven Mittelfeld platziert wurde. Der mächtig wirbelnde Sergej Dikhtjar und Marek Klimczok besetzten die Außenbahnen.

Obwohl der BVC damit ohne echten Spielmacher agierte, gelangen trotz der widrigen Platzverhältnisse ansehnliche Ballstaffetten. „Ich habe die Hoffnung, dass unsere beiden ,echten Zehner' Zdenek Svoboda und Baya Baya uns bald weiterhelfen können“, erklärte Goslar.

Nach einer weiten Freistoßflanke von Alexander Burgardt hatte Horst Elberfeld den BVC nach 43 Minuten in Führung geköpft. Die zweite Hälfte begannen die Cloppenburger mit elf neuen Gesichtern. Die zuletzt angeschlagenen Mario Rodriguez und Saad Yahia feierten dabei ihr Comeback. „Wir haben keine A und B-Elf. Jeder kriegt seine Chance“, heizte Goslar den internen Konkurrenzkampf an.

Cüneyt Özkan (64.), Erhan Colak, der nach einem Angebot des Niedersachsenligisten VfL Oldenburg (die NWZ berichtete) zuletzt eine Offerte von dessen Stadtrivalen VfB Oldenburg ausschlug (72.), und Paul Kosenkow, der aus 20 Metern traf, (86.), schraubten das Resultat auf 4:0. Derweil machten sich die Rheinstädter, die mit dem früheren Emder Andreas Egler und dem Ex-Schüttorfer Matthias Börger angetreten waren, direkt nach dem Abpfiff auf die Heimreise. „Bei diesen Bodenverhältnissen bringt es nichts, unser Trainingslager fortzusetzen“, erklärte TuRus neuer Coach Frank Benatelli.

BVC (1. Halbzeit): Hüring – Klütz, Pali, Burgardt, Yankson – Schops, Yildirim, Dikhtjar, Klimczok – Elberfeld, Zeqo.

BVC (2. Halbzeit ): Nowak – Rodriguez, Göttsch, Smolka, Bertram – Yahia, Svoboda, Baya, Kosenkow – Colak, Özkan.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.