• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Katholische Arbeitnehmerbewegung wächst

12.04.2018

Cloppenburg In der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) Cloppenburg zeichnet sich ein deutlicher Aufwärtstrend ab. Viele Aktionen und steigende Mitgliederzahlen verdeutlichten diese Tatsache vor Kurzem während der Generalversammlung im St.-Augustinus-Pfarrheim.

Neben einem Rückblick auf viele Aktivitäten durch Schriftführer Ludger Schrandt und der Vorbereitung der kommenden Arbeit standen Wahlen zum Vorstand und die Ehrung treuer Mitglieder auf der Tagesordnung. In den turnusgemäßen Vorstandswahlen gab es nur einstimmige Ergebnisse. Margret Abu Ghazaleh bleibt weiterhin an der Spitze des christlichen Sozialverbandes. Ihr zur Seite stehen Ursula Ellers und Roswitha Osterbrink als gleichberechtigte Stellvertreterinnen.

Die Vereinskasse wird von Josef Bosse und Bernd Averbeck verwaltet. Für die Seniorenarbeit ist Renate Siemer zuständig. Als Beisitzer vervollständigen Anita Andreis, Anita Averbeck sowie Gisela und Heinrich Pöhler den Vorstand.

Stützen kann sich der Vorstand weiterhin auf eine beträchtliche Anzahl von Vertrauensleuten und Festausschussmitgliedern sowie auf die Tätigkeit von Fahnen- und Bannerträgern. Die Arbeit dieser Mitglieder geschehe überwiegend „hinter den Kulissen“, sei aber von sehr großer Bedeutung für ein intaktes Vereinsleben, lobte die Vorsitzende den Einsatz der Ehrenamtlichen.

Die Cloppenburger KAB kann dabei auf immer mehr Mitglieder zurückgreifen – insgesamt zwölf Personen fanden jüngst den Weg in den Verein. Geistlich begleitet wird die Cloppenburger KAB auch künftig von Diakon Peter Sandker, der die Aktivitäten des christlichen Sozialverbandes als wichtigen und lebendigen Teil der St.-Andreas-Gemeinde lobte.

Um zukunftsfähig zu bleiben, gelte es auch weiterhin, Schwerpunkte zu setzen, dabei Altbewährtes zu bewahren und für Neues offen zu sein, sagte der Präses, der dazu aufforderte, sich auch künftig für mehr Gerechtigkeit und Solidarität in der Gesellschaft einzusetzen.

Breiten Raum nahm die Ehrung treuer Mitglieder ein. Urkunden und Blumen als Anerkennung für 50-jährige Treue zur KAB erhielten Angela Lanfermann sowie Anni und Benno Siemer. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Monika Lüttgen ausgezeichnet. 25 Jahre in der KAB sind Walter Backhaus, Maria und Jürgen Bünger, Annelies Kemenar, Waltraud und Heinz Lawicka sowie Claudia Sondermann. Sogar auf 60 Jahre Mitgliedschaft bringt es Helene Jansen.

Intensiv wolle man sich mit dem Jahresthema des Diözesanverbandes Münster „Arbeit macht Sinn“ befassen und dessen Inhalte in die Praxis umsetzen, sagte die Vorsitzende. Dazu sei ein zukunftsorientiertes Programm mit Veranstaltungen für alle Altersgruppen in Vorbereitung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.