• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Wettkampf: CSV-Schwimmer sorgen für Medaillenflut

13.09.2017

Cloppenburg /Georgsmarienhütte 16 Schwimmer des Cloppenburger SV haben am Sonntag beim 16. Teutoburger Wald-Schwimmfest in Georgsmarienhütte jede Menge Medaillen gesammelt. Insgesamt waren neun Vereine mit 109 Aktiven dabei. Die Stimmung im Bad war prächtig.

Die Cloppenburger feuerten ihre Teamkollegen lautstark an und motivierten sie so zu zahlreichen neuen persönlichen Bestzeiten. So sammelten sie 28 Gold-, 14 Silber- und noch zehn Bronzemedaillen. Der erfolgreichste Medaillensammler unter den Cloppenburgern war der jüngste der CSV-Schwimmer: Nils Dippel (Jahrgang 2007) ging fünfmal an den Start und vergoldete alle seine fünf Wettkämpfe.

Im ersten Wettkampfabschnitt wurden die vier Sprintstrecken (50 Meter) geschwommen: Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil. Die jeweils fünf Schnellsten der Vorläufe qualifizierten sich für die Finalläufe im zweiten Abschnitt. Über 50-m-Brust konnte sich Anne Kleier (2003) in 40,30 Sekunden als Zweitschnellste qualifizieren. Um sich optimal auf das Finale vorbereiten zu können, ließ sie den Start in der 4x100-Meter-Lagen-Staffel aus, der direkt vor den Finalläufen gewesen wäre. Dies zahlte sich aus: Anne konnte sich nochmals steigern und schwamm eine neue persönliche Bestzeit. 0:39,48 Minuten reichten für den zweiten Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einer starken neuen Bestzeit über 50-m-Rücken (0:35,88) konnte sich Erik Weber (2002) ebenfalls fürs Finale qualifizieren. Er trainiert noch nicht so lange in der Leistungsgruppe und dementsprechend fehlt ihm ein wenig Erfahrung. So kam er im Finale nicht an seine vorherige Zeit heran und wurde Vierter.

Außerdem gingen die Cloppenburger dreimal als Team ins Wasser. Die Mädchen Jana Meyborg (2003), Laura Anuszewski (2006), Julia Göken (2005) und Anita Dippel (2005) erreichten in der 4x100-Meter-Lagen-Staffel in 7:15,07 Minuten immerhin den vierten Platz. Bei den Jungs waren Luis Dippel (2003), Jan Gruchala (2002), Lukas Siering (2002) und Max Dippel (2004) am Start. Sie wurden in 5:27,04 Minuten Zweite.

Am Ende des Wettkampfes stand noch die gemischte 8x100-Meter-Freistil-Staffel an, in der das Team des CSV in 10:33,95 Minuten ebenfalls den zweiten Platz erreichte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.