• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Neuer Club absolviert ersten Wettkampf

26.04.2018

Cloppenburg Der 41. Volkslauf „Rund um die Thülsfelder Talsperre“ am Sonntag war sicher wieder für die meisten Teilnehmer eine tolle Veranstaltung. Für eine Gruppe war das beliebte Laufereignis aber nicht nur wegen der guten Organisation und der schönen Landschaft ein ganz besonderes Erlebnis. Für den im Dezember 2017 neu gegründeten Wassersportverein Cloppenburg e.V. war es der erste Wettkampf überhaupt. Die Teilnehmer des WSV zeigten nicht nur gute Leistungen, sondern sorgten auch für eine tolle Stimmung.

Am 10. Dezember 2017 wurde der WSV in kleiner Runde gegründet. Die Gründungsmitglieder Thomas Lübbehüsen (1. Vorsitzender), Daniela Weber (2. Vorsitzende), Irina Ebel (Kassenwartin), Bianca Büter (Schriftführerin), Mario Weber (Sportlicher Leiter), Stephanie Thölken (Pressewartin), Andre Büter (Jugendwart), Moritz Fangmann (Jugendwart) und Jan Gruchala (Jugendwart) wollen einen Verein aufbauen, der sehr breit aufgestellt ist. Die Bereiche Schwimmsport und Schwimmausbildung, Triathlon und Bootsführerschein sind bereits in Angriff genommen und haben sich schon gut entwickelt.

Neben dem Sportangebot wird aber auch sehr viel Wert auf die Kinder- und Jugendarbeit gelegt. So soll mit vielen Aktionen wie Tagesfahrten oder Zeltlager für ein familiäres Vereinsleben und starken Zusammenhalt gesorgt werden.

Warum der Verein, der hauptsächlich aus Schwimmern besteht, zuerst an einem Laufwettbewerb teilnahm, erklärt der Sportliche Leiter Mario Weber: „Die Mühlen der Ämter, Sport- und Schwimmverbände mahlen leider langsam. So können wir noch nicht an Schwimmwettkämpfen teilnehmen. Aber unsere Kids waren heiß auf Wettkampf. Also warum nicht an einem Laufwettbewerb teilnehmen . . .“

So waren am Sonntag 16 Schwimmer in neongrünen Shirts, Shorts und Laufschuhen am Start. Lautstark angefeuert wurden sie von ihren knapp 30 – mit grünen Cheerleader-Pompoms – ausgestatteten Vereinskameraden. Die gute Laune und die Begeisterung der neongrünen Schwimmer sorgte für tolle Stimmung beim gesamten Volkslauf.

Die vier jüngsten WSVler, Jana Bauer, Kimberly Büter, Jolina Schulz und Lucy Weber waren im 800-m-Lauf der Grundschulen (1. und 2. Klassen) dabei und durften sich am Ende stolz ihre Teilnehmermedaillen umhängen lassen. Die doppelte Distanz mussten ihre etwas älteren Trainingskollegen zurücklegen. Im 1600-m-Lauf der Grundschulen (3. und 4. Klasse) waren Diana Bauer, Liana Gieser, Dominik Salwasser, Jan und Max Stecklein am Start. Max Stecklein lieferte einen tollen Endspurt und erreichte somit einen sehr guten vierten Platz. Im Schülerlauf über 2000 Meter (Jahrgänge 2000 bis 2006) traten Hannah Fangmann und Joel Negura an. Die beiden lieferten sich ein tolles Duell auf den letzten 100 Meter, welches Hannah ganz knapp für sich entscheiden konnte. Beide belegten den 13. Platz in ihrer Wertungsklasse.

Im 5-km-Volkslauf konnten die beiden Jugendwarte Jan Gruchala und Moritz Fangmann, Trainerin Stephanie Thölken sowie die zukünftige Trainerin Pia Hüsing natürlich mit den Leichtathleten ganz vorne nicht mithalten. Doch in ihren Wertungsklassen waren sie gut mit dabei. Ein Schwimmer traute sich sogar an die zehn Kilometer heran: Der 19-jährige Marius Ripke wurde in der tollen Zeit von 50:24 Minuten Neunter in der Wertungsklasse Hauptlauf Männer. Diese Premiere des WSV macht Lust auf mehr . . .

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.