• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: „Absolute Abwehrmaloche und Tempo nach vorne“

06.12.2019

Cloppenburg Kellerduell: Die Handballer des BV Garrel, derzeit Tabellenletzter in der Landesklasse Nord, treten am Samstag beim Vorletzten SG Obenstrohe/Dangastermoor an. Die TVC-Handballerinnen sind ebenfalls am Samstag im Einsatz. Für sie geht es nach Vechta.

Frauen

Landesliga, SFN Vechta II - TV Cloppenburg. Cloppenburgs Trainer Theo Niehaus hat eine hohe Meinung von Vechtas Reserve. Vechta sei kein typischer Aufsteiger und besitze mit Bernd Öhlmann einen Trainer, der gute Arbeit leiste. Vechta verfüge auch über ein starkes Spielerinnenmaterial. Eine ihrer Besten ist Christina Lehmkuhl, die über höherklassige Erfahrung verfügt. „Ich kann daher meiner Mannschaft nur raten, mit Respekt und einer vernünftigen Einstellung an die Aufgabe heranzugehen“, sagt Niehaus.

Doch die TVCer wollen sich nicht nach dem Gegner richten, sondern ihr Spiel durchziehen. „Für uns heißt die Devise, absolute Abwehrmaloche und Tempo nach vorne“, so Niehaus. Er muss in der Universitätsstadt auf Swetlana Lengutin (privat verhindert) und Wiebke Neelen (Rückenverletzung) verzichten. Derweil wird die A-Juniorin Maja Debbeler die Reise mit nach Vechta antreten. „Maja hat schon bei uns mittrainiert und ist eine Allroundspielerin“, hält Niehaus große Stücke auf den Youngster (Samstag, 17.30 Uhr).

SV Höltinghausen - SG Neuenhaus/Uelsen. SVH-Trainerin Kerstin Wichmann erwartet eine sehr schwere Aufgabe für ihr Team. Vor allem vor den Spielmacherinnen Katja Berkau, Alexandra Pauli und Jessica Holtvlüwer warnt Wichmann.

Die SG Neuenhaus/Uelsen spiele einen sehr körperbetonten Handball und wolle oben mitspielen. Als Tabellenvierter hat die Spielgemeinschaft zwar nur zwei Punkte mehr auf dem Konto als der sechstplatzierte SVH, aber die Höltinghauserinnen haben zwei Spiele mehr absolviert. „Wir müssen unsere Dinger konsequent wegmachen und hinten stabil stehen“, sagt Wichmann. Stand Donnerstag stehen ihr alle Spielerinnen zur Verfügung.

(Sonntag, 13 Uhr)

Landesklasse Weser-Ems Nord, TuS Esens - BV Garrel II. Für die Garrelerinnen geht es ins ostfriesische Esens. Der TuS ist Tabellenletzter und muss punkten. Die BVG-Crew reist als Siebter an und kann sich mit einem Sieg weiteres Selbstvertrauen verschaffen. Das letzte Pflichtspiel der Garrelerinnen liegt schon eine Weile zurück. Am 17. November dieses Jahres verloren sie bei der HSG Hude/Falkenburg II 26:35 (Samstag, 18 Uhr).

männer

Landesklasse Weser-Ems Nord, SG Obenstrohe/Dangastermoor - BV Garrel. Garrels Trainer Michael Siemer hat bei den Gästen vor allem die Akteure Christian Schmidt und Sven Riederer auf dem Zettel. „Das sind die beiden Haupttorschützen der SG. Die Jungs sind brandgefährlich. Mit Christian habe ich zusammen beim TVC gespielt“, berichtet Siemer.

Er setzt auf eine kompakte Abwehr, um dann über Gegenzüge zu einfachen Toren zu kommen. „Auf die einfachen Tore wird es ankommen, denn im Positionsangriff tun wir uns schwer“, sagte Siemer. Der BVG musste in dieser Trainingswoche auf Thomas Grotjan und Jonas Kettmann verzichten. „Sie weilen auf dem B-Lizenz-Lehrgang.“ (Samstag, 17 Uhr)

HSG Friesoythe - Eintracht Wiefelstede. Gegen die Eintracht aus Wiefelstede geht die HSG mit der vollen Kapelle ins Spiel. „Es sind alle Spieler fit“, sagte Christian Wilhelm. Die HSG-Akteure visieren einen Sieg an und hoffen darauf, dass die Eintracht auswärts nicht so stark ist wie in eigener Halle. „Wir gehen optimistisch an die Aufgabe heran“, sagte Wilhelm. Jüngst in Elsfleth spielten die Friesoyther eine 6-0-Deckung.

Wilhelm wollte im Vorfeld der Partie nicht ausschließen, dass die „HSG-Sieben“ diesmal mit einer anderen Abwehrformation ins Rennen geht. „Gegenüber dem Elsfleth-Spiel müssen wir es unbedingt hinbekommen, in der Abwehr besser zu stehen und schnell auf den Beinen zu sein“, so Wilhelm (Samstag, 15 Uhr).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.