• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leistungsträger tragen weiter TVC-Trikot

15.03.2018

Cloppenburg Wenn ein Team seit zehn Partien ungeschlagen ist, wecken dessen Spieler bei anderen Clubs Begehrlichkeiten. Umso wichtiger ist, dass der zurzeit so erfolgreiche Handball-Oberligist TV Cloppenburg drei weitere Leistungsträger für die Saison 2018/19 an sich binden konnte: Edwin de Raad, Erik Gülzow und Chris Danielzik haben den Verantwortlichen des Vereins ihre Zusage für die kommende Spielzeit gegeben. Hinzu kommt ein Cloppenburger Junge mit großem Talent: Der Linkshänder Maximilian Tapken rückt nun auch offiziell in den Oberliga-Kader auf.

TVC-Rückkehrer Edwin „Eddy“ de Raad und der Cloppenburger Coach Barna-Zsolt Akacsos haben schon in Bremen zusammengearbeitet und wollen den gemeinsamen Weg fortsetzen. „Eddy ist für mich der beste Rechtsaußen in der Oberliga, der durchaus auch viel höher spielen könnte“, macht Akacsos keinen Hehl aus seiner hohen Achtung vor dem ehemaligen niederländischen Nationalspieler. Der Führungsspieler, der nicht nur über reichlich Ehrgeiz, sondern auch über eine variantenreiche Wurftechnik verfügt, spart ebenfalls nicht an Lob: Die Zusammenarbeit mit Akacsos mache ihm sehr viel Spaß. Etwa, weil der Trainerroutinier die Art Handball spielen lasse, die er sich wünsche. Und von seinen Mitspielern hält de Raad ebenfalls viel. Nennt er doch das TVC-Team „eine coole Truppe“.

Auch Chris Danielzik gilt als ehrgeizig, zudem ist er als zuverlässiger Allrounder bekannt. So wurde er von Akacsos schon als „Feuerlöscher“ bezeichnet, weil er dem Team bereits in vielen Situationen geholfen habe, in denen zunächst keine Lösung zu finden war. „Chris hat sich bereits im ersten Jahr bei uns immer in den Dienst der Mannschaft gestellt und ist auch außerhalb des Spielfeldes ein ganz toller Typ“, sagt Maik Niehaus aus dem TVC-Teammanagement.

Als „sanften Riesen“ bezeichnet Akacsos den trotz seines jungen Alters (23) schon sehr erfahrenen Erik Gülzow. Er gebe immer 100 Prozent, freut sich der TVC-Coach über den Rückraumspieler, der im Sommer aus Burgwedel nach Cloppenburg gewechselt ist. Der hochgewachsene (2,02 m) und hochkarätige Handballer ist für Niehaus ein „Abwehrbollwerk“.

Max Tapken bringt ein großes Potenzial mit und ist „schon ein wenig stolz“ darauf, dass er nun auch offiziell zur Mannschaft gehören werde. Er könnte noch ein Jahr in der A-Jugend spielen, dürfte aber im Herren-Team vor allem von Eddy de Raad viel lernen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.