• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Abschied mit viel Spaß und Applaus

29.04.2019

Cloppenburg Mit 38:22 (18:10) besiegte Handball-Oberligist TV Cloppenburg das Schlusslicht TSV Bremervörde – zweiter Absteiger ist übrigens die SG HC Bremen/Hastedt – und erfüllte im letzten Heimspiel der Saison diese Pflichtaufgabe gerne mit Ehrgeiz, Leidenschaft und viel Spaß. Als Trainer Barna-Zsolt Akacsos drei Minuten vor Schluss beim Stand von 34:22 für den TVC seine einzige Auszeit nahm, erhob sich das Publikum, jubelte und dankte Spielern, Trainern und Betreuern mit tosendem Applaus für eine tolle Saison.

Vor allem verabschiedeten die Zuschauer Lennart Witt, Tobias Freese, Bennet Krix und Betreuer Torsten Landwehr, die nach Spielschluss vom Vorstand besonders geehrt und beschenkt wurden. Danach traf sich die große TVC-Familie bei Freibier.

Dabei dürfte das Spiel zuvor weniger im Fokus gestanden haben, denn die Spannung war quasi schon vor dem Anpfiff der souveränen Unparteiischen Stephan Rieck/Johannes-Georg Temme (Emden/Pewsum) heraus, denn der TSV war nur mit zwei Torhütern und sieben Feldspielern angereist. So wunderte es nicht, das schon nach 14 Minuten der TVC mit 10:5 führte, darunter fünf Tempogenstöße. Zwei von Torwart Hendrik Legler eingeleitet, der begann, ehe nach der Pause nicht minder spektakulär Nils Buschmann das Tor bewachte, ehe Nachwuchsmann Nils Thomann die Schlussminuten im Tor stand. Die Gäste um den stets torgefährlichen Karol Moscinski (13/2) teilten sich früh ihre Kräfte ein, hatten dem schnellen und variablen Angriffsspiel und der sehr engagierten Abwehrarbeit des TVC wenig entgegenzusetzen.

Witt sorgte mit einem Hattrick für den 18:10-Pausenstand – spektakulär sein Treffer zum 16:9 nach Anspiel in den Kreis von Rechtsaußen Eddy De Raad. In dieser Form ging es auch im zweiten Abschnitt weiter. So brillierte Chris Danielzik am Kreis mit fünf Treffern, wurde das Publikum bestens unterhalten. Wie auch mit dem Abschluss, als Witt sich aus der Umklammerung seines Gegners herausdrehte und mit dem 38:22-Endstand sein letztes Heimtor für den TVC erzielte, ehe er zur HSG Delmenhorst bekanntermaßen wechseln wird. Dorthin, wo der TVC an diesem Samstag um 19.30 Uhr sein letztes Punktspiel der Saison absolvieren wird.

TVC: Legler, Buschmann, Thomann - Koellner (2), Harms (6/1), Witt (7), Danielzik (5), Schulat (3), Hansen (5), Saalmann (3), De Raad (3), Lugosi (4), Krix.

In der Pause wurde die männliche B-Jugend des TVC als Landesligameister Gruppe West und die weibliche E-Jugend als Regionsoberligameister ausgezeichnet. Die Ehrungen nahm der verletzte Kapitän Tobias Freese vor, der bekanntlich zur SG Achim/Baden zurückgehen wird. Thomas Kowalski vom HVN überreichte der B-Jugend, die mit 607:430-Toren und 31:5-Punkten die SG Lingen-Lohne (30:6, 521:424) distanziert hatte, den Meisterwimpel.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.