• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Oberliga: Gegen Altenwalde gelingt erster Sieg der neuen Saison

25.09.2017

Cloppenburg Auch weil die Vertretung so stark aufgetreten ist, tritt der TV Cloppenburg nicht mehr auf der Stelle: Die Oberliga-Handballerinnen des Vereins aus der Kreisstadt haben am Samstagnachmittag ohne Leistungsträgerin Inka Bosmann den ersten Saisonsieg eingefahren. Im Heimspiel gegen Aufsteiger TSV Altenwalde aus Cuxhaven zeigte Lena Büssing auf der Bosmann-Position in der Rückraum-Mitte eine starke Leistung, und der TVC siegte letztlich souverän mit 31:25 (16:12). „Wir haben die ersten zwei Punkte dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung geholt. Der Sieg war nie gefährdet“, freute sich TVC-Trainer Theo Niehaus, dem neben Bosmann auch noch Torhüterin Lena Backhaus (beide aus beruflichen Gründen) gefehlt hatte.

So spielte Neuzugang Leonie Remme zwischen den Pfosten durch. Sie machte ihre Sache gut und es so dem Gegner schwer. Der konnte die Anfangsphase dennoch und trotz der mannschaftlichen Geschlossenheit des TVC offen gestalten. Der mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage gut gestartete Neuling sorgte bis in die zehnte Spielminute hinein für ein ausgeglichenes Spiel (5:4 für den Gastgeber).

Aber anschließend setzten sich die Cloppenburgerinnen doch langsam, aber sicher ab. Unter anderem deshalb, weil Maria Kalvelage stark am Kreis und in der Abwehr agierte, baute der Gastgeber seine Führung über ein 9:6 (18. Minute) bis auf 16:12 zur Pause aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Da auch Neuzugang Franziska Germann in der Abwehr überzeugte, gelang es dem Gast in Hälfte zwei nicht, heranzukommen. Nachdem auch die Anfangsphase des zweiten Durchgangs ausgeglichen verlaufen war (19:14, 36. Minute), setzten sich die Cloppenburgerinnen sogar weiter ab. So stand es in der 42. Minute 23:14 für die Gastgeberinnen.

Der TVC stürmte einem klaren Erfolg entgegen, was allerdings nicht die einzige gute Nachricht war. Die so lange verletzte Wiebke Neelen konnte mit Toren in der 52. und 53. Minute ihren Teil zum Sieg beitragen.

Das nächste Spiel der Cloppenburgerinnen steht bereits am Freitag an. Ab 20 Uhr spielt der TVC bei der SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn. Auf die Auswärtspartie folgt dann schon die Herbstferien-Pause bis zum 21. Oktober.

TV Cloppenburg: Remme - Büssing (4/2), Fiswick (2), Boch (1), Koopmeiners (3), Neelen (2), Klein (1), Maier (5), Hillmer (8/2), Kalvelage (5), Germann.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.