• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Oberliga: Trotz kleiner Rückzugsprobleme gelingt Schritt nach vorne

23.04.2018

Cloppenburg Sie wollten ein Zeichen setzen, aber ganz sicher kein Fragezeichen. Es ist ein Ausrufezeichen geworden: Die Oberliga-Handballerinnen des TV Cloppenburg haben am Samstag zu Hause Schlusslicht Elsflether TB mit 39:21 (19:14) vom Feld gefegt. „Nun haben wir es weiter in der Hand, uns zu retten“, sagte Trainer Theo Niehaus, der allerdings nicht zu 100 Prozent zufrieden war. „Wir wollten mit einer stabilen Deckung spielen und 60 Minuten aufs Tempo drücken. Letzteres hat geklappt, aber 14 Gegentore in der ersten Halbzeit waren zu viel. Die Rückzugsbewegung war nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe.“

Dennoch führten die Cloppenburgerinnen um eine treffsichere Lena Büssing in der achten Minute mit 6:2. Etwa in dieser Größenordnung hielt der TVC anschließend seinen Vorsprung, um schließlich mit einer 19:14-Führung in die Pause zu gehen.

„Wir wussten aber, dass der ETB das Tempo wegen seiner Personalsituation nicht 60 Minuten hochhalten kann. Wir haben dann auf eine 5:1-Deckung umgestellt, um den Gegner zu leichten Fehlern zu zwingen, was sehr gut funktioniert hat“, freute sich Niehaus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lisa Maus und Maria Kalvelage spielten abwechselnd vorgezogen und machten ihre Sache sehr gut, was sich im Zwischenstand nach 41 Minuten widerspiegelte: Nach einem 9:0-Lauf stand es 28:15 für den TVC, der die Begegnung damit für sich entschieden hatte. Lena Backhaus, die, nachdem Katja Kröger einen Kopftreffer abbekommen hatte (20. Minute), ins Spiel gekommen war, hatte sich auszeichnen können.

Backhaus hielt in der Folgezeit weiter gut und wurde nur für einen Siebenmeter von Leonie Remme abgelöst. Da die Feldspielerinnen zur Freude von Niehaus das Tempo hochhielten, konnten die Cloppenburgerinnen ihren Vorsprung noch deutlich ausbauen und das gewünschte positive Zeichen setzen.

Zum Zurücklehnen ist allerdings keine Zeit: Trifft der TVC doch am kommenden Sonntag (15 Uhr) zu Hause auf den FC Schüttorf, den das Niehaus-Team mit einem Sieg überholen könnte. Das würde die Chancen auf den Klassenerhalt noch einmal deutlich steigern. Im letzten Spiel geht’s zum Tabellendritten HSG Wilhelmshaven.

TVC: Kröger, Backhaus, Remme - Büssing (12/4), Lengutin (1), Koopmeiners, Bosmann (4), Kohlsdorf (1), Klein (4), Maier (4), Hillmer (6), Kalvelage (1), Maus (5), Germann (1).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.