• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Oberliga: TVC erarbeitet sich Derbysieg gegen TSG

27.01.2020

Cloppenburg Wie hart man mitunter für einen Erfolg arbeiten muss, das durften die Oberligahandballer des TV Cloppenburg am vergangenen Samstag im Derby gegen die TSG Hatten-Sandkrug erfahren. Der TVC gewann mit 31:27 (17:11), tat sich aber phasenweise schwer.

Doch zunächst lief alles wie geplant: In der bis unter das Dach vollen TVC-Halle an der Schulstraße und vor den Augen der 700 Zuschauer übernahm Cloppenburg mit Anpfiff die Spielkontrolle. Der TVC, von Barna-Zsolt Akacsos in einer 5:1-Deckung auf die Platte geschickt, ließ den Gästen mit seinem Tempospiel nur die Statistenrolle.

Bereits nach zehn Minuten lag der Hausherr mit 8:4 vorne. Einen großen Anteil daran hatte Niels-Uwe Hansen: Der „Rückraumshooter“ stieg ein ums andere Mal in die Luft und ließ der Gästedeckung mit harten und präzisen Abschlüssen keine Chance. Und auch am Kreis fand Hatten keinen Zugriff: Ole Harms nutzte den sich bietenden Platz gnadenlos aus. Als Harms nach einer Viertelstunde zum 12:5 traf, nahm Gäste-Trainer Hauke Rickels die Auszeit. Seine Mannen hatten bis dato kaum eine Chance und schienen dem TV Cloppenburg in allen Belangen unterlegen. Die Auszeit schien die TSG aber wachzurütteln. Fortan kamen die Gäste besser ins Spiel. Hatten/Sandkrug stellte auf eine 6:0-Deckung um und agierte nun aggressiver. Das zahlte sich aus. Cloppenburg bekam nun immer mehr Mühe am Kreis, fand weniger Lücken und wich nun vermehrt auf die Außenspieler und den Rückraum aus. Doch die Gäste zeigten auch eine große Schwäche in der Offensive. Denn wenn sich doch mal eine Lücke in der TVC-Deckung ergab, schloss der Tabellenvorletzte oft überhastet ab. Zur Pause stand es 17:11 für den TVC – alles nahm den erwarteten Verlauf.

Die TSG hatte sich aber keineswegs aufgegeben. Kämpferisch begannen die Gäste die zweite Hälfte, wurden energischer in der Deckung und versuchten, über Tempogegenstöße zum Torerfolg zu kommen. Zwar tat sich Cloppenburg mit der Spielweise der Gäste nun sichtlich schwerer, einen Bruch im Spiel der Gastgeber gab es jedoch nicht. Gut zehn Minuten nach dem Wiederbeginn trug die taktische Umstellung seitens der Gäste Früchte. Tjark Sauer und Till Schinnerer brachten ihre TSG beim 20:22 heran (45.). Kurz danach musste Schinnerer für zwei Minuten vom Feld. Diese Überzahl nutzte der TVC aus, als Janik Köhler drei Mal binnen einer Minute traf und auf 27:22 erhöhte (50.). Das Spiel war entschieden. Cloppenburg hielt den Vorsprung und machte den 13. Erfolg im 14. Punktspiel perfekt.

Mit Hassan Raza und Aljoscha Mick feierten zwei Spieler des TVC ihr Debüt beim Oberligisten. Raza kam aus der zweiten Mannschaft zur Entlastung von Hendrik Legler, da Keeper Nils Buschmann verletzungsbedingt pausieren musste. Der aus der Jugend des TVC stammende Aljoscha Mick war eine weitere Alternative für das Feld.

TVC: Raza, Legler - Koellner (1), Harms (8/4), Borchert, Mick, Schulat (5), Köhler (3), Hansen (6), Gülzow, Saalmann (4), de Raad (4), Lugosi, Imhorst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.