• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TVC gewinnt „Vier-Punkte-Spiel“

01.10.2018

Cloppenburg Einen wichtigen Erfolg verbuchten die Oberligahandballer des TV Cloppenburg am Samstagabend: Das Heimspiel gegen den SV Beckdorf entschied der TVC mit 34:27 (15:10) für sich und sammelte wichtige Punkte.

Das „Vier-Punkte-Spiel“ begann zunächst jedoch eher schleppend. Beckdorf zeigte eine aggressive Deckung und ließ dem TVC wenig Spielraum, auf Seite der Cloppenburger haperte es in der Anfangsphase zudem an der Chancenverwertung.

Den ersten TVC-Treffer sahen die Zuschauer in der vierten Minute: Bence Lugosi hatte aus dem Rückraum abgezogen und zum 1:2 getroffen. In der Folgezeit stand vor allem ein Mann im Fokus: TVC-Torhüter Nils Buschmann. Mit zahlreichen Paraden vereitelte Buschmann die Abschlüsse der Gäste fast im Minutentakt und hatte großen Anteil daran, dass sein Team das Spiel nun zu seinen Gunsten drehen konnte. 8:5 stand es nach 20 Minuten. Beckdorfs Trainer Steffen Aevermann reagierte, nahm Torhüter Marcus Belizaire raus und brachte einen siebten Feldspieler.

Cloppenburg schien jedoch vorbereitet zu sein, stand nun kompakt und verteidigte konsequent. Zudem nutzte der TVC nun seine Chancen, lief einige Tempogegenstöße und zog beim 11:6 zwischenzeitlich sogar mit fünf Treffern davon (24.).

Der SV Beckdorf schien den Faden verloren zu haben. Das Spiel der Gäste wirkte statisch und wenig ideenreich, zudem war SVB-Kreisläufer Tim Benner durch die enge Deckung fast vollständig abgemeldet. Bis zur Pause erhöhte der TVC auf 15:10.

Cloppenburgs Trainer Barna-Zsolt Akacsos brachte zur zweiten Halbzeit mit Lennart Witt und Jannis Koellner zwei frische Kräfte auf die Platte und bewies damit ein gutes Händchen. Denn umgehend nach Wiederanpfiff machte der TVC das Spiel schnell, von links außen vollendete Koellner zum 16:10.

Das war der Auftakt in eine temporeiche und sehr kurzweilige zweite Halbzeit. Beckdorf versuchte, auf den Rückstand zu reagieren und stellte seine Deckung mehrfach um, Cloppenburg wusste immer eine Antwort. In der 37. Minute traf Jannis Koellner zum 20:11 – der SVB schien den Faden nun komplett verloren zu haben. Trainer Steffen Aevermann nahm die Auszeit und fand deutliche Worte in Richtung seiner Spieler, auf der anderen Seite forderte TVC-Coach Akacsos ein „Dranbleiben“.

Die Auszeit brachte den TVC nicht aus dem Konzept. Im Gegenteil, denn Cloppenburg servierte zwischendurch feinsten Handball. 40 Minuten waren gespielt, da bediente Jannis Koellner den im Kreis hochsteigenden Lennart Witt mit einem sehenswerten „Cross-Anspiel“, Witts anschließender Treffer zum 21:12 war nicht weniger sehenswert. Erst in der Schlussphase, der TVC dominierte das Spiel bis dahin, kam Beckdorf zurück. Und das auch, weil sich die Gastgeber nun einige Nachlässigkeiten erlaubten. Mit aggressiver Deckung und schnellem Umschalten versuchte Beckdorf, den TVC zu knacken. Mitunter erfolgreich: die Gäste kämpften sich beim Spielstand von 23:28 (55.) wieder auf fünf Tore heran. Doch gereicht hat es nicht mehr.

Cloppenburg spielte das Spiel souverän herunter und gewann am Ende mit 34:27. „Wir wollten unsere Chancen besser nutzen und haben heute endlich wieder angefangen, Handball zu spielen. Beckdorf war kein leichter Gegner für uns: Wir haben den Gegner zu technischen Fehlern gezwungen und über 60 Minuten ein hohes Tempo gehalten. Meine Jungs haben das gut gemacht, und ich bin stolz auf die gezeigte Leistung“, analysierte Cloppenburgs Trainer Akacsos den Sieg knapp. Die Zuschauer honorierten die gute Leistung des TVC ebenfalls: Nach Abpfiff gab es minutenlang „Standing Ovations“ in der gut gefüllten TVC-Halle.

TVC: Buschmann, Legler, Thomann - Koellner (6), Harms (8/2), Witt (4), Danielzik (1), Trapp, Freese (5), Schulat (1), Hansen (2), Saalmann (1), Lugosi (6), Krix.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.