• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Oberliga: TVC ist heiß auf Spiel in der „Hölle“

07.12.2019

Cloppenburg Wie es einem die Heimmacht schwermacht, wissen sie. Schließlich haben Trainer Barna-Zsolt Akacsos und vier Spieler des Handball-Oberligisten TV Cloppenburg früher selbst in der „Hölle des Nordens gespielt“. Nun kommen sie als Gäste in die Manfred-Schmidt-Halle, in der die SG VTB/Altjührden seit über einem halben Jahr nicht mehr verloren hat. Dass der Gastgeber zudem acht Siege in Folge in Pokal und Meisterschaft feiern konnte, motiviert die Cloppenburger zusätzlich. Besteht doch die Chance, an diesem Samstag ab 19.30 Uhr gleich zwei Serien des Tabellendritten zu beenden.

Großer Respekt vor SG

„Wir kommen als Tabellenerster, aber in dieser Liga ist keine andere Mannschaft so stark besetzt wie Altjührden“, macht Akacsos klar, dass er die Favoritenrolle ablehnt. „Die SG hat vier Spieler in der ersten Sieben, die Zweitliga-Erfahrung haben, sehr gute Torhüter und ein lautstarkes Publikum.“

Der Gastgeber hat aber nach Akacsos’ Einschätzung noch etwas anderes – nämlich den größeren Druck vor dem Spitzenspiel. „Wir haben schon mehr erreicht, als wir vor der Saison gedacht hatten. Sollten wir Samstag verlieren, hätten wir trotzdem erst vier Minuspunkte. Hätte uns das vorm ersten Spiel jemand angeboten, hätten wir sofort unterschrieben“, macht der frühere Zweitliga-Spieler und Trainer der Reserve der Friesländer klar.

Angeschlagene Spieler

Sorge bereiten Akacsos allerdings Personalprobleme: Mark Schulat, der wie sein Trainer, Abwehrchef Janik Köhler sowie die Torhüter Nils Buschmann und Hendrik Legler eine Vareler Vergangenheit hat, konnte zuletzt wegen einer Zerrung nur Konditions- und Krafttraining machen. Matthias Andreßen setzte wegen Problemen mit der Patellasehne sogar ganz mit dem Training aus.

Zudem ist Niels-Uwe Hansen beruflich verhindert. „Aber die, die spielen können, sind gut vorbereitet“, lässt sich der TVC-Trainer davon nicht runterziehen.

Außerdem setzt Akacsos auf die tollen TVC-Fans. Schon oft haben sie ihre Mannschaft auswärts grandios unterstützt. „Diesmal wäre das besonders wichtig“, sagt Akacsos. Schließlich geht es in der „Hölle“ immer heiß her . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.