• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Starke Deckung und Schnelligkeit bringen TVC Sieg ein

20.09.2018

Cloppenburg Die C-Juniorinnen und die B-Junioren der Handballabteilung des TV Cloppenburg konnten am Wochenende Erfolge feiern. Beide Teams siegten deutlich.

Vorrunde Oberliga weibliche Jugend C Südwest, TV Cloppenburg - HSG Haselünne/Herzlake 32:11 (13:4). Überhaupt keine Probleme hatte die weibliche C-Jugend der Cloppenburger am Samstagmittag. Der Gast aus dem Emsland agierte eher langsam, was die Gastgeberinnen anfänglich daran hinderte, so richtig in den Lauf zu kommen (5:4/17. Minute). Aber acht Tore in Folge brachten ihnen eine klare Halbzeitführung ein (13:4).

Kräftig durchgewechselt

Nach dem Seitenwechsel lief es dann im Spiel der Mannschaft von Alexandra Kowalski und Oliver Mick besser. Tor um Tor wurde gegen einen überforderten Gegner der Vorsprung ausgebaut. Und so konnten die beiden TVC-Trainer kräftig durchwechseln. 25:4 (33.) und 28:9 (44.) waren Stationen auf dem Weg zum deutlichen 32:11-Endstand.

TVC: Patricia Galway - Nele Kießlich, Letizia Otten (4), Pauline Stiegeler, Finja Stöckmann (5), Sophia von Seggern (7/1), Jette Unnerstall (6), Anika de Harde (3), Julia Stubbe (3), Emily Sophie Reiswich (1/1), Lavinia Bartz (2), Charlotte Hüttmann (1), Jule Meyborg, Lilli Tepe

Landesliga männliche Jugend B West, HSG Osnabrück - TV Cloppenburg 20:31 (7:15). Eine tolle Partie legte die männliche B-Jugend des TVC im Gastspiel in Osnabrück hin. Vor allem das starke Konterspiel und die gut stehende Deckung waren das große Plus der Cloppenburger Jungs.

Gerade einmal zehn Minuten war das Spiel alt, als Peter Gronotte, der mit seinem hohen Tempo den Gegner oft schwindelig spielte, zum 7:3 für den TVC einwarf. Und die Gäste ließen in der Folgezeit nicht nach. Bis zum Seitenwechsel hatte die Mannschaft von Dirk Maschke und Frank Heinen ihren Vorsprung auf 15:7 ausgebaut.

Trainer experimentieren

Grund genug für das TVC-Trainergespann, im zweiten Durchgang einiges auszuprobieren und durchzuwechseln. Trotzdem blieb das Spiel ausgeglichen. Die HSG konnte die TVC-Experimente nicht nutzen, um ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben. Über 11:22 (38.) und 16:26 (45.) hieß es am Ende 20:31 aus Sicht der Gastgeber. Ein Sonderlob der Trainer erhielt Lukas Tabeling-Staats, der in der Defensive toll gearbeitet und den Abwehrverband toll dirigiert hatte.

TVC: Tjorven Riecken, Sasza Polewiak - John Riecken (2), Leon Hegger, Phillip Ammerich (1), Roland Schmitt, Lukas Tabeling-Staats (2), Constantin Otte (1), David Niemann (5), Peter Gronotte (11/1), Timo Lewscha (3), Aljoscha Mick (6/1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.