• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: TV Cloppenburg holt den ersten Punkt

10.05.2021

Cloppenburg Es war ein Handball-Liga-Pokalspiel mit völlig verschiedenen Halbzeiten, das zwischen dem TV Cloppenburg und dem Oranienburger HC durchaus umstritten zu Ende ging. Denn der Siebenmeter, den der herausragende Linksaußen Dennis Leroy Schmöker zum 28:28 (14:17) in der Schlusssekunde verwandelte, war ein Geschenk der wenig überzeugende Unparteiischen. Denn im Schlussangriff drückte Schmöker auf Linksaußen Max Borchert regelrecht in den Kreis – Stürmerfoul statt Siebenmeter wäre die richtige Entscheidung gewesen. Spielte es bei den Referees eine Rolle, erst nach 56 Minuten dem OHC den ersten Strafwurf überhaupt zugebilligt zu haben, der TVC schon acht auf dem Konto hatte?

Lesen Sie auch:

„Wir sind in diesen Wettbewerb angekommen“

Sei es, der TVC, kann im DHB-Pokal noch nicht gewinnen, ist aber, wie Trainer Barna-Zsolt Akacsos betont, im Wettbwerb angekommen. Die Gäste aus dem Landkreis Oberhavel bleiben die ungeschlagenen Remiskönige. Sehr zur Enttäuschung ihres Trainers Silvio Krause, der zurecht auf eine exzellente erste Halbzeit verwies. Da legte der OHC los wie die Feuerwehr, was die Hausherren sichtlich irritierte.

Größentechnisch unterlegen, sorgte die enorm bewegliche, wuselige und aggressive 6:0-Deckung dafür, dass bei TVC immer wieder Angriffe abgebrochen wurden, aus dem Rückraum kaum Gefahr ausging, Pässe an den Kreis gar nicht durchkamen und häufig Zeitspiel drohte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So setzte sich der OHC auf 8:2 (12.) ab, dank Konter oder schnellen Positionswechsel, so dass vor allem Kreisläufer Alexander Pietsch, der seine vier Treffer alle vor der Pause markierte, sich durch einfache Täuschungen locker durchsetzte. Allmählich kam der TVC in Fahrt, nutzte Zeitstrafen des Gegners und verkürzte durch zwei Siebenmeter von Ole Harms auf 8:9 (19.). Aber die Gäste blieben cool, nutzten die TVC-Fehler, führten 16:11 (28.), ehe Niels Uwe Hansen zweimal zeigte zum 13:17 (29.), wie aus dem Rückraum der OHC-Block zu knacken war. Mohamad Sibahi mit dem Wurf ins leere Tor ließ den Rückstand beim 14:17 erträglich werden.

Daran knüpfte Vincent Saalmann, der in der nun auf 5:1- beziehungsweise 3:2:1-Abwehr umgestellte Formation vorgezogen agierte, den Ball erkämpfte und mit dem 15:17 ins leere Tor eine Aufholjagd einleitete. Die Abwehr um einen herausragenden Hendrik Leger im TVC-Tor und konsequentere Abschlüsse vor allem auch von Außenpositionen (Borchert, Saalmann) sorgten dafür, dass der OHC nach dem 15:18 (33.) zehn Minuten torlos blieb.

Mark Schulat zum 20:18 (42.) sorgte erstmals für eine zwei-Tore-Führung, schien beim 24:21, als Adam Pal einen seiner fünf Siebenmeter stets per Aufsetzer sicher verwandelte, die Wende möglich zu sein. Aber die Gäste fingen sich, und Krause ließ ab der 53. Minute stets mit sieben Feldspielern angreifen, was dafür sorgte, dass bis zum 28:26 der TVC zwar stets zwei Tore vorlegte, der Gast immer auf ein Tor verkürzte. Doch allmählich schwanden beim TVC die Kräfte, die Konzentration ging verloren, wurden drei Angriffe zu überhastet abgeschlossen, eine wohl entscheidende Drei-Tore-Führung vergeben. Pech als Saalmann in der 59. Minute beim 28:27 von Linksaußen nur den Innenpfosten traf, er eigentlich dabei behindert wurde. Hier gab es keinen Strafwurf, den Schmöker auf der Gegenseite geschickt herausgeholt und anschließend zum alles im allem am Ende gerechten 28:28 verwertete.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.