• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: Spiel gegen Großen der Liga entscheiden Kleinigkeiten

05.02.2018

Cloppenburg /Hannover Sie konnten ihre Bilanz gegen die Besten nicht verbessern, obwohl sie zeitweise besser als erwartet mitgehalten haben: Die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Cloppenburg haben am Samstagabend eine weitere Niederlage gegen ein Team aus der Spitzengruppe kassiert. Trotz einer phasenweise guten Leistung verlor das Team des Trainers Panos Tsironis bei den Sportfreunden Aligse mit 0:3-Sätzen (26:28, 20:25, 16:25). „Kleinigkeiten haben das Spiel entschieden“, sagte Tsironis, der auf Johanna Fragge als Libera-Ersatz für die beruflich verhinderte Irene Wessel bauen konnte.

Zwar hatten die Cloppenburgerinnen nervös begonnen, dennoch sollten sie einer 1:0-Führung nach Sätzen nahekommen. Vor allem, weil Lisa Lammers im Mittelblock und Außenangreiferin Sina Albers groß aufspielten. „Sie waren unsere mit Abstand besten Spielerinnen“, sagte Tsironis. „Sie haben versucht, den Rest der Mannschaft mitzuziehen, haben aber zu wenig Hilfe bekommen.“ Da dem TVC zudem der eine oder andere Fehler in der Annahme unterlief, ging der erste Durchgang in der Satzverlängerung an den Favoriten.

In der Folgezeit überzeugte die Abwehr in Feld und Block, aber es kam immer mal wieder zu Konzentrations- und Kommunikationsfehlern beim TVC. Etwa, als ein Ball zwischen zwei Spielerinnen auf den Boden prallte, weil sich beide auf die jeweils andere verlassen hatten. So wurde es dann in Durchgang zwei und drei nicht so spannend.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Mit unserer Bilanz gegen die Topteams bin ich überhaupt nicht zufrieden“, sagte Tsironis. „Umso wichtiger ist es, dass wir in den nächsten Spielen punkten. Sonst könnten wir noch Probleme bekommen.“

Apropos Probleme: Teresa Keller und Lisa Lammers, die in Bremen studieren, stehen vor Schwierigkeiten. Die Zugverbindung von der Hansestadt über Oldenburg nach Cloppenburg besteht nicht mehr zu der Zeit, zu der sie sie brauchen. Nun wird nach einer Lösung gesucht, wie sie es rechtzeitig zum Training schaffen können. „Das ist eine blöde Situation, zumal die Trainingsbeteiligung eh höher sein müsste“, meint Tsironis.

TVC: Lisa Lammers, Karoline Meyer, Alexandra Raker, Johanna Kalvelage, Sina Albers, Johanna Fragge, Katharina Rathkamp, Vanessa Hansmann, Janna Eilers, Teresa Keller.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.