• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
37-Jähriger findet Sprengsatz in Wohnung
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Großeinsatz In Friesoythe
37-Jähriger findet Sprengsatz in Wohnung

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

„Kindergarten“, Krisen und Kassensturz

05.01.2019

Cloppenburg Ende Januar dieses Jahres gibt es beim Ballspielverein Cloppenburg eine Mitgliederversammlung, in der die Weichen für die Zukunft gestellt werden sollen. Der Verein wird im März einhundert Jahre alt und hat in seiner Geschichte viele denkwürdige Versammlungen erlebt. Die NWZ hat sich einige Versammlungen aus der Vergangenheit herausgepickt.

juni 1958

Walter Liedtmeyer, einst selbst für den BVC als Spieler in der ersten Herren aktiv, wurde zum Vorsitzenden gewählt. Den Posten des Zweiten Vorsitzenden übernahm Theo Eder. „Trotz Kampfabstimmungen ist es im BVC selten so harmonisch zugegangen wie in dieser gut besuchten Generalversammlung. Alle hatten den besten Willen, den Verein weiter voranzubringen“, heißt es in der NWZ vom 9. Juni 1958.

Mai 1962

Beim Rückblick auf die Spielzeit 1961/62 dürfte manchem hartgesottenen BVC-Mitglied die Tränen gekommen sein. Die erste Männermannschaft stieg aus der Amateuroberliga ab, die Zweite verpasste den Aufstieg in die Amateurliga. Die dritte Mannschaft, die sich Chancen auf den Aufstieg in die erste Kreisklasse ausgerechnet hatte, belegte nur Rang fünf in der zweiten Kreisklasse.

Bei der Jugend gab es dagegen viele erfreuliche Nachrichten. Die A- und die B-Junioren sicherten sich damals jeweils die Kreismeisterschaft. Ebenfalls erfreut waren die rund 50 anwesenden Mitglieder, als die Kassenlage „durchleuchtet“ wurde. Die Kassenlage des Clubs wurde als recht gesund bewertet.

mai 1967

Helmuth Südbeck begrüßte in seiner Funktion als BVC-Chef gut 40 Vereinsmitglieder. Neuwahlen gab es nicht, jedoch gab es dennoch eine Personalie. Der Zweite Vorsitzende Theo Eder wollte aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt entbunden werden. Für den beliebten Eder wurde Heinz Liedtmeyer gewählt.

Juni 1971

Das Jahr 1971 war kein Gutes in der Vereinsgeschichte des BV Cloppenburg. Die erste Mannschaft stieg aus der Verbandsliga ab, die Reserve verließ die Bezirksliga. Immerhin: Die Versammlung in der Gaststätte Wienken bestätigte den alten Vorstand.

Mai 1975

Kassierer Erich Jaquet bezifferte das Kassenminus des BVC laut Nordwest-Zeitung auf 8000 Mark. Generell beherrschten die Zahlen jene denkwürdige Generalversammlung. So kam der Club im Spieljahr 1974/1975 auf Einnahmen in Höhe von 65 000 Mark. Dabei waren die Einnahmen aus den Aufstiegsrunden-Heimspielen der ersten Mannschaft noch nicht eingerechnet. Doch die Ausgabenseite hatte es ebenfalls in sich. So gab der Verein alleine für das Waschen der Trikots 2600 Mark aus und 10 000 Mark an Siegprämien. Der Posten Übungsleiter verschlang 11 000 Mark.

april 1984

Es war eine Sitzung im Schnelldurchlauf: Die Jahreshauptversammlung unter Leitung des Vorsitzenden Walter Thobe war schon nach 45 Minuten vorbei. In seinem Bericht lobte Thobe die gute Jugendarbeit des Vereins. Auch, dass es gelungen sei, sechs Jugendspieler im Laufe der Saison in die erste Mannschaft zu integrieren, registrierte er mit großer Freude. Die Leistung der ersten BVC-Garde ließ er auch nicht unerwähnt: „Zu Beginn des Spieljahres wurden wir als Kindergarten belächelt, jetzt spielt unsere Mannschaft an der Spitze mit“, sagte Thobe. Zum Sprung nach ganz oben sollte es nicht reichen. Die Mannschaft wurde in der Landesliga West Vierter.

März 1987

Die Mitglieder wählten Bruno Rosenboom zum Vorsitzenden. Er hatte sich im Vorfeld bereit erklärt, diesen Posten zu übernehmen. An der Versammlung konnte er jedoch nicht teilnehmen. Er war verhindert, weil er sich im Urlaub befand. Die Wahl Rosenbooms erfolgte ohne Gegenstimme, heißt es in der NWZ vom 31. März 1987.

februar 1994

Nach sieben Jahren unter Bruno Rosenboom schwang Bernhard Brockhaus das Zepter des Ersten Vorsitzenden. Seinerzeit wurde der gesamte Vorstand neu gewählt. Der neue Häuptling dankte in seiner Antrittsrede laut NWZ vom 21. Februar 1994 seinem Vorgänger und dessen Mitstreiter für die geleistete Arbeit und forderte von sich und dem neuen Vorstandes auch in Zukunft, „außergewöhnlich gute Arbeit“ zu verrichten.

april 2018

Das war ein Hammer: Der BVC stand nach Ende der Versammlung ohne ordentliche Führung da. Der von vielen BVC-Anhängern als Hoffnungsträger gesehene Peter Kenkel trat aus gesundheitlichen Gründen allerdings nicht zur Wahl des Ersten Vorsitzenden an. Kenkel galt als der neue starke Mann. Einen anderen Kandidaten für diese Position gab es nicht. In der Folgezeit setzte das Amtsgericht Oldenburg einen Notvorstand ein. Es wurde Yilmaz Mutlu, den später Herbert Schröder ersetzte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.