• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Torfrau Anika Gerst rettet TVC knappen Heimerfolg

23.10.2018

Cloppenburg /Höltinghausen Sehr unterschiedlich verlief der fünfte beziehungsweise vierte Spieltag für den TV Cloppenburg und den SV Höltinghausen in der Handball-Landesliga Weser Ems. Während der TVC mit 8:2-Punkten den Anschluss an den verlustpunktfreien Spitzenreiter HSG Osnabrück hält, rutscht der SVH nach der zweiten Niederlage mit 4:4-Punkten ins Mittelfeld zurück.

Handball, Landesliga Weser Ems Frauen: TV Cloppenburg - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 25:24 (11:13). Wohl dem, der eine auch spät noch hellwache Torhüterin in seinen Reihen weiß. Denn nachdem Lena Büssing den zweiten Siebenmeter für den TVC 79 Sekunden vor dem Abpfiff zum 25:24 verwandelte, kam 30 Sekunden vor Schluss Torjägerin Wiebke Möller (9/3) frei zum Wurf. Aber Anika Gerst wehrte den Ball mit toller Parade ab und rettete den Sieg.

„Eine ganz starke Leistung von Anika“, sagte Trainer Theo Niehaus, der den fast prekären Spielverlauf darin begründet sah, dass vor allem im ersten Abschnitt sein Team keinen Zugriff auf den linken Rückraum der Gäste bekam, den im Wechsel Möller und Joana Oekermann (6) erfolgreich besetzten.

Bis zum 6:5 (16.) lief es gegen die in Bestbesetzung angereisten Gäste, ehe sich die Fehler häuften, und die HSG auf 12:8 (26.) wegzog. Zwar verkürzte der TVC bis zur Pause auf 11:13, doch die Fehler im Spielabbau reduzierten sich zunächst nicht. Nach dem 16:19 (41.) stellte Niehaus um, setzte Lisa Maus als Schatten auf Möller an, was das Angriffsspiel der Gäste hemmte, Ballgewinne einbrachte und Tempogegenstöße ermöglichte. Die nutzte vor allem Maike Klein, die per Doppelschlag zum 22:22 (51.) traf und für ein spannendes Finale sorgte, mit einem glücklichen, aber nicht unverdienten Erfolg für den TVC.

TVC: Backhaus, Remme, Gerst - Deeben, Büssing (3/2), Bosmann (3), Neelen, Klein (6), Maier (5), Hillmer (4), Klostermann, Hofmann, Maus (1), Germann (3).

SW Osterfeine - SV Höltinghausen 29:27 (15:13). Erste Auswärtsniederlage für den SVH und Platztausch mit Osterfeine, das nun Vierter ist. Bis zur 23. Minute, als der Gast 13:9 führte, lief alles wunschgemäß. Doch dann häuften sich die technischen Fehler. „Wir haben vor der gegnerischen Abwehr immer wieder den Ball zu oft geprellt, uns unnötige Ballverluste eingehandelt und ein schwaches Rückzugsverhalten gezeigt“, sah Trainerin Kerstin Wichmann die Aspekte für die Niederlage. Osterfeine übernahm mit einem 6:0-Lauf die Führung und verteidigte den Vorsprung beim 16:13 (31.) bis weit in die zweite Hälfte hinein. Der Gast agierte zwar in der Abwehr nun aggressiver, näher als beim 26:27 (59.) verkürzte der Gast nicht mehr.

SVH: Reinke - Schreider, Brinkmann (1), Meyer (2), L. Walter (7), Brockhaus, Felstermann (7), Menke, Greten, Ebendt (7/5), Wienken, Grabowicz, Böckmann (2), S. Walter.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.