• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Landesliga: TVC-Frauen bleiben in der Spitzengruppe

12.11.2019

Cloppenburg /Höltinghausen Die Handballerinen aus Cloppenburg und Höltinghausen nutzten ihre Heimvorteile. Beide Erfolge waren souverän herausgespielt.

Handball, Frauen Landesliga: TV Cloppenburg - HSG Barnstorf/Diepholz 26:23 (13:9). Gut erholt von der Niederlage beim Spitzenreiter SV Vorwärts Nordhorn zeigte sich der TV Cloppenburg, der verdient gewann, dabei allerdings auch zwei kurze Schwächephasen zeigte. Diese ärgern Trainer Theo Niehaus, weil bei ganz engen Duellen mit den momentan fünf Spitzenteams der Liga, zu denen auch der TVC gehört, können derartige Patzer ein Spiel allein entscheiden.

Gegen die Gäste mit der herausragenden Karla Witte (7/1), die auch als Spielmacherin glänzte, wurde diesmal die Schwächephase unmittelbar nach der Pause fast zum Knackpunkt. Denn eine 14:9-Führung (31.) war innerhalb von vier Minuten verbraucht, sichtlich begünstigt durch zwei eklatante Ballverluste, die zu Tempogegenstößen führten. Aber da fasste sich Lea Hillmer ein Herz, brachte ihre Wurfkraft zur Geltung und sorgte per Doppelschlag für das 16:14 (37.). Die Sicherheit kam zurück. Lena Büssing führte Regie. Franziska Germann traf im Gegensatz zur ersten Halbzeit, wo sie auf Rechtsaußen in unmögliche Wurfpositionen gezwungen wurde, nun souveräner. So wuchs der Vorsprung auf 23:18 (52.) an, der nun ungefährdet blieb. Denn Anna Boch, die für Angreiferin Britt-Sophie Kohlsdorf verteidigte, verdiente sich für ihre Abwehrleistung ein Sonderlob. Das traf nach der Pause auch auf die junge Jule Klostermann auf der rechten Abwehrseite zu, die gegen ihre Schwestern auf der Gegenseite besonders motiviert war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TVC: Backhaus, Tiedeken - J. Klostermann, Büssing (3), Boch, Kohlsdorf (4), Neelen (1), Klein (2), Hillmer (7), Kalvelage (1), Hobbie (2), Germann (6).

SV Höltinghausen - SFN Vechta II 30:23 (17:14). Durchatmen bei den Gastgeberinnen nach diesem überzeugenden, da souverän herausgespielten Erfolg. Dabei gab es zuvor einige Sorgenfalten bei Trainerin Kerstin Wichmann und Co-Trainer Heinz Sauerland, weil Lena Walter leicht angeschlagen in die Partie ging. Aber ihre Stärken sowohl in der Abwehr, aber auch ihr Durchsetzungsvermögen im Angriff, so wichtig für die Mannschaft sind.

„Und dann knickte Lena nach elf Minuten um und musste behandelt werden“, sagte Wichmann. In der 3:2:1-Formation übernahm Elisa Fangmann den Part von Walter, sollten vornehmlich die torgefährlichen Meira Holtz und Christina Lehmkuhl gestört werden. Dies gelang, beide kamen nur auf je zwei Treffer, wenngleich sich der SVH erst gegen Ende der ersten Halbzeit auf 17:14 absetzte.

Nach der Pause, Lena Walter wirkte wieder mit und kam auf sieben Tore, hatte Höltinghausen keine Mühe, den Vorsprung auszubauen, zumal Elisa Fangmann im linken Rückraum einige Male erfolgreich war und mit acht Treffern beste Schützin des Tages wurde. Die Gastgeberinnen spielten teilweise wohl so begeisternd auf, dass, so berichtete Wichmann, die Großeltern, die ihre Enkelinnen erstmals beim Spiel besuchten, prompt versprachen, auf jeden Fall wiederzukommen.

SVH: Reinke, Lampe - L. Walter (7/2), Schouten, Menke (3), Brockhaus (1), Felstermann (4/1), Fangmann (8), Wienken, Greten (2), Grabowicz, Rickels, S. Walter (5).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.