• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Junioren-Fußball: Hansa gibt 4:2-Führung aus der Hand

28.08.2018

Cloppenburg Die in der Niedersachsenliga spielenden B-Junioren-Fußballer des BV Cloppenburg sind perfekt in die neue Punktspielserie gestartet. Die Cloppenburger landeten am vergangenen Wochenende einen 3:1-Erfolg in Nordhorn. Für den Landesligisten Hansa Friesoythe setzte es dagegen eine Niederlage. Hansa verlor gegen Olympia Laxten 0:2.

b-junioren

Niedersachsenliga, Vorwärts Nordhorn - BV Cloppenburg U-17 1:3 (1:2). Die BVC-Trainer Lars Arkenbout und Merten Jebing hatten eine hochmotivierte Elf ins Rennen geschickt. Der BVC setzte Vorwärts früh unter Druck. Nordhorn kam damit nicht klar und machte Fehler. Einen dieser Aussetzer nutzte Hannes Brake zur Gästeführung (2.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vorne lief es wie am Schnürchen, und auch in der Defensivarbeit spielten die Gäste konzentriert auf. Dennoch gelang Nordhorn der Ausgleich, als BVC-Keeper Vincenz Busse bei einem Schuss in den Giebel das Nachsehen hatte (22.).

Im Anschluss schalteten die Cloppenburger wieder einen Gang hoch. Als Nick Stratmann im Nordhorner Sechzehner regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Brake ließ sich diese Chance nicht entgehen und jagte den Ball zur Pausenführung in die Maschen (38.).

In der zweiten Halbzeit ließen die Cloppenburger gar nichts mehr anbrennen. Ihr einziges Manko war die schlechte Chancenverwertung. In der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte Rocco Bury nach feiner Vorarbeit von Fiete Jamko den dritten BVC-Treffer.

BVC-Kader: Busse, Giesbrecht, Willenborg, Jansen, Bury, Heitgerken, Stratmann, Schmits, Jasim, Brake, Horga, Sanders, Gemmel, Friederichs, Jamko, Wingbermühlen.

Bezirksliga, JSG Cappeln - SG Friedrichsfehn/Petersfehn 4:2 (3:1). Der Sieg sei hochverdient gewesen, meinte Matthias Greten vom JSG-Trainerteam in der Rückschau. Bereits nach zwei Minuten traf Jannik Dellwisch nach starker Vorarbeit von Lennart Seidel zur Führung. Doch die Freude darüber währte nur kurz. Fast im Gegenzug schafften die Gäste durch Jannik Klaus den Ausgleich (6.).

In der Folgezeit entwickelte sich eine Partie auf ein Tor. Dabei erspielte sich die JSG viele Möglichkeiten. Dellwisch schien nun auf den Geschmack gekommen zu sein, legte drei Treffer nach. Das 2:4-Anschlusstor von Friedrichsfehn/Petersfehn war ein Eigentor von Robin Hramov.

c-junioren

Landesliga, Vorwärts Nordhorn - BVC 2:0 (2:0). Da beide Teams erstmal darauf bedacht waren, kein Gegentor zu kassieren, spielte sich ein Großteil der ersten Halbzeit im Mittelfeld ab. Doch nach 25 Minuten schlugen die Nordhorner in Person von Leon Hardt zu – 1:0. Neun Minuten später erhöhte Levin Heidrich auf 2:0. Die beste Chance des BVC hatte Mark Schamberg per 20-Meter-Schuss kurz vor der Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit vergaben die Nordhorner zwei Möglichkeiten. Der BVC gestaltete die Partie ausgeglichen, kam aber bis auf einen Kopfball von Simon Schoon (70.) nicht zwingend vor das gegnerische Tor.

BVC: Groß - Steenken, Lizenberger, Schoon, Weber (57. Meyer), Falkenberg, Willenborg, Wichmann, Höffmann (53. Brunner), Schamberg, Meyer (36. Breher).

Bezirksliga, VfL Wildeshausen - Hansa Friesoythe 4:4 (2:3). Turbulente Partie in Wildeshausen. Bereits in der Anfangsphase ging es drunter und drüber. Nach drei Minuten führte Hansa 2:1. Die beiden Friesoyther Treffer gingen auf das Konto von Samad Nabahat.

In der Folgezeit beruhigte sich das Spiel ein wenig. Hansas Nabahat gelang das 3:1. Doch vor der Halbzeitpause verkürzte der VfL Wildeshausen auf 2:3. In der zweiten Halbzeit war zuerst Wildeshausen das druckvollere Team. Aber Hansas Abwehr hielt dem Druck stand. In der 46. Minute trug sich Nabahat ein viertes Mal in die Torschützenliste ein. Dann die Aufholjagd des VfL: Durch zwei Fehler der Gäste kamen sie noch zum 4:4.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.