• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Speedway: MSC wird im Paar-Cup Dritter

29.10.2020

Cloppenburg /Landshut Eine ungewöhnliche Saison endete mit einem Podestplatz für die MSC Fighters Cloppenburg. Im bayrischen Landshut fand vor kurzem der Deutsche Speedway-Paar-Cup statt.

Vor knapp 450 Zuschauern holte sich Gastgeber AC Landshut den Titel vor den Güstrower Torros und den Fighters aus Cloppenburg. Nachdem eine Woche zuvor der Speedway-Team-Cup in Diedenbergen wegen ansteigender Corona-Infektionen kurzfristig abgesagt wurde, stand auch die Austragung des Paar-Cups in den Sternen, aber es gab grünes Licht von der Regierung.

Starker Auftakt

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Fighters, die mit Langbahnweltmeister Lukas Fienhage, Norick Blödorn und MSC-Talent Jonny Wynant an den Start gingen, begannen das „Unternehmen Titelverteidigung“ mit einem 5:4-Sieg gegen die Herxheim Drifters. Jeweils mit 7:2 gewann der MSC gegen Meißen und Abensberg. Die Entscheidung um den Titel fiel im letzten Durchgang. Da die Fighters mit 3:6 gegen Landshut patzte, ging es im letzten Lauf gegen Güstrow nur noch um Platz zwei oder drei. Fienhage erwischte im letzten Lauf einen schlechten Start, so dass ein zufriedenstellender dritter Platz für das Team um Manfred Bäker heraussprang. „Lukas und Norick haben als Paar gut zusammengearbeitet. Jonny sollte auch seine Chance im Laufe des Abends bekommen und machte seine Sache großartig,“ lobte Teammanager Manfred Bäker. „Natürlich wollten wir versuchen, den Titel zu verteidigen, doch heute ging es auch darum, mit diesem Rennen ein Ausrufezeichen zu setzen. Der AC Landshut hat gezeigt, dass auch in Coronazeiten ein Rennen veranstaltet werden kann. Wir bedanken uns für die Organisation des Paar-Cups“, so Bäker.

Nun in die Winterpause

Der MSC geht in die Winterpause und macht sich Gedanken, wie das nächste Jahr gestaltet wird. Einschränkungen wird es wohl auch 2021 geben. Ein weiteres Jahr ohne Bahnsport in Cloppenburg möchte der MSC vermeiden.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.