• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Talea Prepens peilt 100-Meter-Finale an

18.07.2019

Cloppenburg Talea Prepens (TV Cloppenburg) ist zwar erst 17 Jahre alt, wird aber an diesem Donnerstag in Borås (Schweden) bereits ihren zweiten internationalen Auftritt haben. Die Leichtathletik-Weltmeisterin U-18 über 200 Meter in Nairobi (Juli 2017) startet bei den U-20-Europameisterschaften diesmal über die kurze Sprintstrecke (Vorläufe ab 11.48 Uhr, Halbfinale ab 17.12 Uhr).

Dann wird sie versuchen, unter 34 Teilnehmerinnen aus 21 Nationen das erste große Ziel „Finale“ (Freitag, voraussichtlich um 20.35 Uhr) zu erreichen. Ihre in Mannheim gelaufene Bestzeit von 11,56 Sekunden bringt sie auf Platz vier – Vittoria Fontana (Italien) ist mit 11,44 Sekunden) die Saisonbeste.

Kurioserweise teilt sich Prepens – „Ich hoffe, meine Bestzeit zu erreichen und ins Finale zu kommen“ – ihre Position in der Bestenliste mit den zeitgleichen Jael Bestue (Spanien) und Mizgin Ay (Türkei). Jenen Konkurrentinnen, die sie in Nairobi im WM-Finale auf Platz zwei und drei verwiesen hatte.

Nun werden die Karten neu gemischt, sind alle Vorbereitungen abgeschlossen. Die Delegation des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) traf sich am Montag in Frankfurt am Main – Prepens reiste per Zubringerflug von Bremen aus an –, um gemeinsam nach Göteborg zu fliegen. Die 85 Athleten und Athletinen des DLV – darunter zehn, die in den Bestenlisten Top-Ten-Ränge einnehmen – konnten nach einer Teambesprechung dann am Dienstag das schmucke, 2012 renovierte „Ryavallan Athletics Stadium“ begutachten. Ihnen wurden die exakten Wettkampf-Abläufe gezeigt wie zum Beispiel die Akustik-Startanlage präsentiert – für Prepens nichts Neues, da sie diese Vorgaben von der WM in Nairobi kennt. „Alles in Ordnung“, schrieb sie nach Hause, „allerdings sind unsere Startblöcke in Cloppenburg besser“, so ihr fachkundiger Eindruck, um noch hinzufügen, dass sie am Donnerstag im vierten Vorlauf auf Bahn fünf laufen wird.

Dann wird sie, so hofft auch ihr Vater und Trainer Harald Prepens, in Bestform sein. „Das einwöchige Trainingslager des DLV in Dortmund eine Woche zuvor mit viel Sprinttechnik und Starttechnik, unterstützt von Top-Biomechaniker und vielen Videoaufnahmen sind sicher sehr gute Voraussetzungen“, sagte er.

Zumal es dort auch um die optimale Teambildung ging, denn die viermal 100-Meter-Staffel darf sich Medaillenchancen ausrechnen. So wurde im ehrwürdigen „Rote-Erde-Stadion“ im Schatten des BVB-Fußballtempels auch kräftig an den Staffelwechseln gearbeitet. Wenn alles glatt läuft, wird Prepens dann als Schlussläuferin zunächst dafür sorgen, dass die Mannschaft nach der Qualifikation (12.52 Uhr) im Finale steht, das für 16.47 Uhr geplant ist.

Und es soll nicht an die Ausscheidungsstaffel in Mannheim bei der 26. Bauhaus-Junioren-Gala gedacht werden muss. Da wartete Prepens an Position vier auf den Staffelstab, der zuvor verloren ging. Aber Denise Uphoff (Sprintteam Wetzlar) als Startläuferin, Beauty Sumoah (ASV Köln) und danach Chiara Schimpf (Dresdner SC) die an Prepens das Holz übergibt, das lange schon aus Aluminium besteht, sind bestens vorbereitet. Ihre gute Zeit von 43,99 Sekunden sei noch nicht ausgereizt, wie Harald Prepens betonte, „So um 43,60 und darunter kann dieses Quartett schon laufen“, sagt er – womit eine Medaille drin wäre . . .

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.