• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathletik In Cloppenburg: Angst besiegen, Stab biegen und losfliegen

21.09.2020

Cloppenburg Es gibt wenige Sportarten, die auch als Mutprobe taugen. Richtig viel Mumm erfordert sicherlich der Motorsport ab einer gewissen Geschwindigkeit, und auch die Position des Torhüters beim Handball oder das Turmspringen sind ohne eine gewisse Risikobereitschaft nicht denkbar. Aber auch in der Leichtathletik gibt es mindestens eine Disziplin, die für Angsthasen ganz und gar nicht geeignet ist. Die Rede ist vom Stabhochsprung. Nicht nur, dass man sich mit dem Stab in schwindelerregende Höhen katapultieren kann, am Stab selbst haben sich auch schon viele Sportler verletzt. Hinzu kommt, dass es nicht immer leicht ist, einen geeigneten Trainingsort zu finden: Längst nicht auf allen Leichtathletikanlagen gibt es Stabhochsprunganlagen.

Anlage im Galgenmoor

Auf der Anlage im Galgenmoor ist dank einer privaten Initiative seit Juni eine Möglichkeit vorhanden, den Stabhochsprung zu üben. Und dort standen nun Wettkämpfe im Stabhochsprung an. Der TV Cloppenburg veranstaltete gleich drei Wettbewerbe auf der noch neuen Anlage. Und für so manchen Teilnehmer war es die Wettkampf-Premiere, einige waren sogar erst seit ein paar Wochen im Stabhochsprungtraining. Für sie ist hier und da noch Überwindung nötig, wenn der Sprung ansteht. Für alle gilt derweil, dass der Stabhochsprung eine echte Herausforderung ist: Schnelligkeit, Kraft und vor allem Körperbeherrschung am Stab sind gefragt. Und die gab es im Galgenmoor immer wieder zu sehen. Konnten doch gleich mehrere neue Rekorde gefeiert werden.

So steigerte sich Freya Riecken vom TVC in den drei Wettbewerben kontinuierlich. Sie übersprang schließlich eine Höhe von 2,20 Metern. Damit verbesserte sie den Kreisrekord der Altersklasse W-12, den Pia Albers vom VfL Löningen mit 1,83 m vor knapp zweieinhalb Jahren aufgestellt hatte, deutlich.

Auch Freyas jüngere Schwester Ylvi (W-10) zeigte ansteigende Leistungen. Sie beendete die Serie mit einer Höhe von 1,82 m. Vereinskollege Christoph Abeln (M-12) konnte sich ebenfalls auf eine übersprungene Höhe von 1,82 m steigern. Auch diese Leistung bedeutet einen neuen Kreisrekord. Den hatte seit knapp zwei Jahren Jannes Witten vom BV Garrel mit 1,80 Meter gehalten.

39 Jahre alter Rekord

Eine weitere persönliche Bestleistung stellte Mehrkampftalent Torben Prepens auf. Für ihn zahlte sich die Verwendung eines neuen, härteren Sprungstabes aus. Mit einer übersprungenen Höhe von 3,53 m verbesserte er den gut 39 Jahre alten Kreisrekord der männlichen Jugend U-18. Die bisherige Bestleistung hatte Jens Walter (TV Cloppenburg) – nicht zu verwechseln mit dem nur für geistige Höhenflüge bekannten Walter Jens – im Mai 1981 mit 3,41 m aufgestellt.

Erfolgreiche Premieren

Premieren waren die Stabhochsprung-Wettbewerbe für Bennet Neumann (U-20) und Jan Kolbe (Männer). Neumann konnte am Ende auf übersprungene 2,70 m, Kolbe auf gemeisterte 2,80 verweisen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.