• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Läufer rocken Cloppenburger Innenstadt

28.09.2017

Cloppenburg An diesem Sonnabend rückt die Cloppenburger Innenstadt wieder ins läuferische Rampenlicht. Dann geht auf dem 2000 Meter langen Rundkurs die 22. Auflage des Internationalen Citylaufs über die Bühne. Die Veranstaltung ist bei den Athletinnen und Athleten besonders wegen des fast hautnahen Kontakts auf den Geraden und engen Kurven zum Publikum beliebt.

2016 durften sich die Ausrichter, die Stadt Cloppenburg und der SV Bethen, über mehr als 1000 Finisher vor dem Rathausplatz, wo auch die Siegerehrungen stattfinden, freuen. Diese Marke hoffen die Veranstalter nochmals toppen zu können. Bislang liegen fast 1000 Meldungen für die verschiedenen Konkurrenzen vor.

Traditionell fallen die ersten Startschüsse um 14.15 und 14.25 Uhr für die Bambini. Deutlich schneller wird’s dann um 15.10 Uhr, wenn die Schülerinnen auf die Distanz von 2000 Meter geschickt werden. 2016 setzte sich die Löningerin Lotta Meyer durch. Garrels Talent Lea-Malin Marks wurde Zweite. Favoritin des Schülerinnen-Laufs in diesem Jahr ist die Betherin Laura Bröring

Der Start über die selbe Strecke für die Schüler erfolgt um 15.50 Uhr. Maik Hasler vom BV Garrel und der schon ziemlich rennerfahrene Molberger Martin Bezolt zählen zum engen Favoritenkreis, wie auch der für den SV Molbergen startende Lette Stepans Ferko, der Titelverteidiger ist. Ab 16.30 Uhr kämpfen die Staffeln über viermal einen Kilometer um die Siegprämien. 13 Quartette haben bislang ihren Start angekündigt.

Richtig rund gehen soll es schließlich um 17.30 Uhr. Dann werden die Spitzenläufer auf die 10-Kilometerstrecke „geschossen“. Diese Aufgabe übernimmt in diesem Jahr Talea Prepens vom TV Cloppenburg, die als 200-Meter-Jugend-Weltmeisterin genau weiß, wie man gut startet.

Gleichzeitig legen die Teilnehmer des Hobbylaufs über sechs Kilometer los. Abzuwarten bleibt, ob die Titelverteidiger beim „Zehner“ – die Ex-Garrelerin Christina Gerdes vom Hamburger SV und Andre Grafe (BV Garrel) – am Startband auftauchen.

Gerdes, die über die Langstrecken zur nationalen Spitze zählt, ist jedenfalls gut in Form. Sie siegte vor zwei Wochen beim Garreler Freimarktslauf (36:49 Minuten). Gerüchten zufolge könnte auch der gebürtige Falkenberger Andreas Kuhlen (LG Braunschweig) – 2017 ebenfalls Sieger auf der Garreler Meile – in der Cloppenburger City aufkreuzen. Dann könnte sogar der Streckenrekord wackeln . . .

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.