• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sein Herz schlägt für den Stabhochsprung

21.03.2019

Cloppenburg Hauptberuflich steht das Herz im Mittelpunkt der Arbeit von Dr. Steffen Kosian, er ist nämlich Kardiologe. In seiner Freizeit schlägt sein Herz vor allem für den Stabhochsprung. Als Trainer betreut er vereinsübergreifend Athleten aus Garrel, Molbergen, Alhorn, Sandkrug und Oldenburg. Trainiert wird in Sandkrug und im Marschwegstadion in Oldenburg.

Eine seiner Schützlinge ist seine Tochter Edline Terwey. Für den BTB Oldenburg nahm die 18-Jährige Anfang des Jahres an den Landesmeisterschaften im Stabhochsprung teil. In einem spannendem Wettkampf, in dem sie alle Höhen im ersten Versuch nahm, bewältigte sie erstmals die 2.90 m. Im nächsten Versuch überquerte sie die Latte bei drei Metern und verbesserte somit ihre persönliche Bestleistung um 18 Zentimeter. Damit wurde Terwey nach ihrem Vizemeistertitel im letzten Sommer nun mit neuer persönlicher Bestleistung Meisterin der Länder Niedersachsen und Bremen in der Altersklasse U 20.

Edline Terwey turnt, seitdem sie mit vier Jahren in Deutschland angekommen ist. Mittlerweile trainiert sie dreimal pro Woche Akrobatik bei den Green Spirits der TSG Hatten-Sandkrug und mindestens zweimal pro Woche Stabhochsprung. Hinzu kommen Wettkämpfe an Wochenenden. Aus ihrer Trainingsgruppe wurde Pia Focken vom BV Garrel Zweite der Landesmeisterschaften in der Altersgruppe U 18 und im Wettkampf der U 20 mit 2,70 m Vierte . Die 16-Jährige steigerte ihre Bestleistung gleich um 20 Zentimeter. Georg Bauck, auch vom BV Garrel und noch 15 Jahre alt, hatte eigentlich nur Außenseiterchancen. Um so überraschender war dann seine Höhe von 3,20 m, persönliche Bestleistung und die Vizemeisterschaft.

Edline Terwey wurde inzwischen nach Florida eingeladen, um beim Profitrainer Daniel Ryland über fünf Wochen ein Stabhochsprung-Camp als Co-Trainerin zu betreuen und nebenbei bei Ryland weiter zu trainieren. Nach der Rückkehr wird sie unter der Leitung von Kosian mit 20 Teilnehmern, darunter auch Athleten aus dem Umkreis von Cloppenburg und Garrel, an einem Stabhochsprung Trainingslager am Olympiastützpunkt, in Potsdam teilnehmen. Steffen Kosian ist begeistert, dass Ende des Jahres auch die Leichtathletikanlage im Galgenmoor fertiggestellt sein wird. “Ich würde mir wünschen, noch Cloppenburger Athleten für diesen Sport begeistern zu können”, sagt er. Interessierte (gern auch Schulen) können sich unter Tel. 01 62/2 11 07 56 melden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.