• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Deutsche Meisterschaften: Drei heimischen Athletinnen in Braunschweig

07.08.2020

Cloppenburg /Löningen /Braunschweig An diesem Samstag und Sonntag, 8. und 9. August, finden in Braunschweig die Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen in der Leichtathletik statt. Strenge Hygiene-Vorschriften, keine Zuschauer – es werden Meisterschaften, die es in der Leichtathletik-Geschichte noch nicht gegeben hat. Zusammen mit Betreuern, Kampfrichtern, Organisatoren, Ordnern und Medienvertretern dürfen nicht mehr als 999 Personen gleichzeitig im Stadion sein. Das Programm für die insgesamt 477 Teilnehmer bei 34 Wettbewerben wurde in vier Zeitblöcke aufgeteilt, wann die Sportler das Stadion und den Aufwärmplatz betreten dürfen.

Lange waren die Mittel- und Langstrecken außen vor. Doch nach nur sechs Wochen Vorbereitung in dieser Saison haben sich hierfür mit Lea Meyer und Xenia Krebs zwei Läuferinnen vom VfL Löningen qualifiziert. Ausschlaggebend waren keine Qualifikationsnormen, sondern diesmal gab es ein Ranking, das für die Disziplinen eine reduzierte Zahl von Teilnehmern zuließ. Über 3000-m-Hindernis hat Lea Meyer mit ihrer Bestzeit von 9:54,84 Minuten als Vierte des Rankings am Samstag (17.15 Uhr) gute Chancen unter zwölf Läuferinnen auf Platz drei. Hier dürfte Agnes Turid Geers (SCC Berlin) ihre schärfste Rivalen sein. Die WM-Dritte Gesa Felicitas Krause ist klare Favoritin.

Xenia Krebs qualifierte sich über 800 Meter mit 2:09,83 Minuten, liegt im Ranking auf Platz 17. Im Vorlauf am Samstag (12.35 Uhr) wäre das Erreichen des Finals (Sonntag, 17.35 Uhr) ein Riesenerfolg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Finale über die 200 Meter am Sonntag (18.35 Uhr) wäre im Vorlauf zuvor um 12.50 Uhr für Talea Prepens vom TV Cloppenburg – im Ranking Elfte – möglich, wenn es optimal läuft. Wesentlich höher hängt für sie das Finale am Samstag über 100 Meter (Vorlauf 18.10 Uhr, 19.40 Finale). „Ich schätze um gut 15 Hundertstel müsste sie sich steigern“, sagt ihr Vater und Trainer Harald Prepens. Auf dieser Distanz und diesem Niveau eine ganze Menge . . .

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.