• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Von der Leyen wird neue Kommissionspräsidentin
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 34 Minuten.

Abstimmung Im Eu-Parlament
Von der Leyen wird neue Kommissionspräsidentin

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Speedway-Asse fiebern Ligaauftakt entgegen

12.03.2018

Cloppenburg Auf der Rennanlage des MSC Cloppenburg an der Boschstraße in Emstekerfeld stand am Sonntag das erste gemeinschaftliche Praxistraining der „MSC Fighters“ an. Für ideale Bedingungen auf der Speedway-Strecke sorgte Bahnmeister Carsten Ebben.

„Die Trainingsbedingungen und die Organisation sind top“, sagte Rene Deddens. Er ist der Teamkapitän der MSC Cloppenburg Fighters. Neben dem Training stellte der MSC auch seine Mannschaft vor, die den MSC beim Speedway Team Cup (Zweite Liga) vertritt. Das Heimrennen wird am Samstag, 7. April, ab 17 Uhr im Rennoval an der Boschstraße ausgetragen. Es ist das erste Heimrennen einer Cloppenburger Mannschaft seit über 38 Jahren. Genau seit dieser Zeitspanne begleitet Manfred Bäker den MSC.

Er ist der erfahrene Teammanager der „MSC Fighters“, und will mit seiner Mannschaft beim Team-Cup vernünftig abschneiden. Neben dem Heimrennen gibt es noch drei Auswärtsrennen. Die Gegner sind nicht ohne. Es geht gegen Dohren, Neuenknick und Güstrow. Güstrow ist die Speedway-Hochburg im Osten der Bundesrepublik. Und beim MSC Dohren ist mit Tobias Kroner eine echte Legende des MSC Cloppenburg als Teammanager tätig. „Wir sind schon sehr gespannt auf den Start des Ligabetriebs. Die Mannschaft ist topfit und wir haben ein gutes Potenzial“, sagt Bäker.

Neben Rene Deddens werden im Team der Senioren Lukas Fienhage, Dominik Möser und der Däne Mads Hansen ihre 500ccm-Motoren auf Touren bringen. Niels-Oliver Wessel gehört auch dazu, war bei der Mannschaftspräsentation jedoch aus privaten Gründen verhindert. Über die Zusammenstellung des Fahrerfeldes zeigt sich MSC-Pressesprecher Markus Strehle mehr als zufrieden. „Wir haben eine gute Mischung beisammen“, freut sich Strehle. Mit dem Dänen Hansen, der mit einer Deutschen Fahrerlizenz ausgestattet ist, holte der MSC einen Top-Mann ins Boot. Er gehört auch dem Kader der U-21 seines Heimatlandes an. Sein Motorentuner ist kein Geringerer als Matthias „Matten“ Kröger, der während seiner aktiven Fahrerzeit reihenweise Erfolge feierte.

Zum Kader gehören auch die C-Junioren (250ccm), die viel Talent und viel Klasse mitbringen. Sie werfen alles in die Waagschale, denn an einem Ligarennen darf nur ein Junior im Fahrerfeld berücksichtigt werden. Dabei hat Teammanager Bäker die Qual der Wahl. Mit Jonny Wynant, der 2017 Weltmeister bei der WM in Frankreich wurde, Kevin Lück, Michelle Köhler und Jason Sobolewitsch darf sich Bäker aus einem reichhaltigen Talentepool bedienen. Die große Klasse an Talenten aus dem eigenen Verein ist auch ein Beleg dafür, dass der MSC eine starke Jugendarbeit betreibt. „Wir investieren viel Zeit in die Jugendarbeit, und mit dieser Basis wollen wir durch die Meldung für den Team-Cup den ersten Schritt gehen“, sagt Strehle. Da sei es Ziel, die Talente weiterzuentwickeln.

Die Mannschaft sei sehr jung, aber ambitioniert und besitze viel Potenzial, meint Deddens. Auch Bäker lobt die Mannschaft: „Wir haben eine schlagkräftige Truppe, und es wäre toll, wenn wir beim Team-Cup unter den ersten vier Teams landen.“

Schicke Rennanzüge haben die Fahrer bereits, auf deren Brust das Bild eines Stieres angebracht ist. „Der Stier passt ganz gut zum Namen Fighters“, findet Strehle. Auf den Namen „Fighters“ für das Team kam der MSC aufgrund seines jährlichen Speedwayspektakels „Night of the Fights“.

Die Rennanzüge wurden in England gefertigt, und im neuen Dress drehten die Akteure bereits einige Runden. Sie sind bereit für den Ligastart, und hoffen, dass sie am 7. April von vielen Zuschauern unterstützt werden. „Eine große Kulisse würde uns natürlich zusätzlich motivieren“, sagt Deddens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.