• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Timme blickt auf sportlich erfolgreiches Jahr zurück

04.03.2019

Cloppenburg Auf eines der erfolgreichsten Jahre hat Burkhard Timme, Präsident des Motorsportclubs Cloppenburg (MSC), auf der Generalversammlung am Freitag zurückgeblickt. Der Speedway-Paar-Cup 2018 in Wittstock, ging an den MSC, der deutsche Meistertitel im Speedway-Teamcup (inoffiziell 2. Bundesliga) landete ebenfalls beim MSC. Im Speedway-Teamcup gehe es auch um die Nachwuchsförderung, machte Timme deutlich, und zeigte sich erfreut über die Nachwuchsförderung im Club. Eine gute Mischung aus Alt und Jung sichere den Fortbestand des Vereins, der zurzeit 215 Mitglieder zähle.

„Stolz sind wir auf unseren deutschen Meister Jörg Tebbe in der Disziplin Langbahn“, freute sich der Vorsitzende, „und ebenso stolz sind wir auf das MSC-Mitglied Martin Smolinski als Deutscher Meister im Speedway und als Langbahn-Weltmeister“. Seinen Dank richtete er besonders an das „Eigengewächs“ René Deddens, der als Mannschaftskapitän einen erheblichen Beitrag zu dem Erfolg beigetragen habe, sagte Timme unter dem Applaus der gut 50 erschienenen Mitglieder.

„Der Speedway-Paar-Cup steht in diesem Jahr zur Titelverteidigung an“, führte Sportleiter Stefan Timme aus, „das Spannendste daran ist, dass wir Zuhause den Titel am Sonntag, 14. April verteidigen können“, motivierte er nicht nur die Mitglieder, sondern auch die Cloppenburger zur kräftigen Unterstützung. Das Motorsportwochenende startet schon am Samstag, 13. April mit dem Weser-Ems-Cup zur Nachwuchsförderung.

Bereits am Sonntag, 7. April, ist der MSC beim Stadtmarketing- Event „Formel C“ vertreten. „Das ist eine gute Gelegenheit, unsere Randsportart einer breiteren Bevölkerung näher zu bringen“, ist sich der Vorstand einig.

Als weiteren Jahreshöhepunkt sollten sich Motorsportbegeisterte das zweite Septemberwochenende merken. Am Freitag, 13. September, steigt zum zehnten Mal der Klassiker „Night of the fights“ auf der hauseigenen Rennbahn, und am Samstag, 14. September, geht es in Vechta um die Langbahn- Team-Weltmeisterschaft.

Nach dem Kassenbericht, der eine solide Lage ausweist, wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Donnernden Applaus bekam Heini Wanke, der für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.