• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: Cloppenburg nimmt erfolgreich Revanche

03.02.2014

Cloppenburg Erfolgreich Revanche für die 24:27-Hinspielniederlage in Elsfleth haben die Oberliga-Handballer des TV Cloppenburg am Sonnabend genommen. In eigener Halle besiegte die Mannschaft der Trainer Theo Niehaus und Torsten Landwehr den Elsflether TB verdient mit 34:29.

Verdient deswegen, weil die Cloppenburger mit mehr Tempo und auch variantenreicher agierten und in David Albrecht den besseren Torhüter stellten. Deutlich Luft nach oben hatte indes die Abwehrreihe, die viele einfache Tore zuließ und oft nicht entschlossen genug zupackte. Einige Fehler seiner Vorderleute konnte Albrecht ausbügeln, aber nicht alle. Darum kamen die Gäste auf schmeichelhafte 29 Tore. Durch diesen Erfolg festigte der TVC seinen siebten Platz und hält Kontakt zum oberen Mittelfeld.

„Was letzten Endes zählt, sind die zwei Punkte. Mit unserer sehr durchwachsenen Defensivleistung haben wir uns das Leben unnötig schwer gemacht. In den Phasen, in denen wir aggressiv und aktiv in der Abwehr gearbeitet haben, ist Elsfleth wenig eingefallen, und wir konnten immer etwas Abstand gewinnen“, kommentierte TVC-Trainer Theo Niehaus, der auf seinen berufsbedingt fehlenden Gespannpartner Torsten Landwehr verzichten musste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die rund 350 Zuschauer sahen zunächst eine Führung der Gäste zum 2:1 (6.), ehe der TVC etwas aufdrehte und das Spiel unter Kontrolle brachte. Fünf Minuten später führten die Gastgeber mit 6:2. Nun folgte eine kleine Schwächephase, die der ETB nutzte, um auf 5:6 zu verkürzen (14.). Cloppenburg zog aber erneut die Zügel an und lag 12:8 vorne (21.). Verantwortlich für den zwölften Treffer zeichnete Cloppenburgs Halbrechter Matthias Andreßen, der ein starkes Spiel zeigte und mit insgesamt acht Treffern zum besten Cloppenburger Torschützen avancierte.

„Matze hat ein tolles Spiel gemacht. Er hat seine Stärken super eingesetzt“, lobte Niehaus, der sich ärgerte, dass seine Mannschaft eine 15:10-Führung (26.) bis zur Halbzeit auf 17:14 schrumpfen ließ. Ein Faktor war der Gäste-Halbrechte Christopher Santen, der Andreßen in der Anzahl der Treffer noch übertraf, und es – allerdings mit einem Siebenmeter – auf neun Tore brachte. Santen war es, der die Gäste im ersten Durchgang im Spiel hielt und den Cloppenburg nicht in den Griff bekam.

Beim Halbzeitstand von 17:14 für Cloppenburg hatte Santen schon siebenmal getroffen. Dafür war er dann im zweiten Durchgang abgemeldet und sorgte lediglich in der Schlussphase für Ergebniskosmetik. Diese Schwächephase, die sich schon zum Ende der ersten Halbzeit andeutete hielt auch nach dem Wiederanpfiff weiter an. Cloppenburg agierte im Angriff zu überhastet und in der Defensive nicht entschlossen genug. Elsfleth nutzte die sich nun urplötzlich bietenden Chancen eiskalt und war beim 21:21 (40.) und 22:22 (43.) drauf und dran, die Partie zu kippen. Nun aber rissen sich die Gastgeber zusammen und zeigten sich im Abwehrverbund aufmerksamer. Die daraus resultierenden Ballgewinne nutzte Cloppenburg, um den Gästen den K.o. zu verpassen. Innerhalb von siebeneinhalb Minuten entschied der TVC mit einer 7:1-Serie zum 29:23 (51.) die Partie für sich. In den restlichen Minuten ließ der Gastgeber nichts mehr anbrennen und brachte den Erfolg und die Punkte 18 und 19 sicher in den heimischen Hafen.

„Man hat deutlich gesehen, woran wir arbeiten müssen. Es dürfte niemanden wundern, wenn in den kommenden Trainingseinheiten die Abwehr im Blickpunkt stehen wird“, gab Niehaus eine Aussicht auf die folgenden sechs Übungseinheiten. Denn erst am 15. Februar erwarten die Cloppenburger den Spitzenreiter SG Achim/Baden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.