• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Russland von Olympischen Spielen 2020 und 2022 ausgeschlossen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Sperre Wegen Dopingskandals
Russland von Olympischen Spielen 2020 und 2022 ausgeschlossen

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

WSV-Athleten glänzen am Oldenburger Flötenteich

01.06.2019

Cloppenburg /Oldenburg Der WSV Cloppenburg hat vor Kurzem mit großem Erfolg am „24-Stunden-Schwimmen“ im Oldenburger Freibad am Flötenteich teilgenommen. Dabei zeigten die Cloppenburger, dass sie reichlich Power besitzen. Bei der dritten Auflage des von der Wasserwacht Oldenburg und dem Oldenburger Schwimmverein initiierten Events spulten die Cloppenburger insgesamt 157 000 geschwommene Meter ab. Diese Meterzahl bescherte dem WSV den ersten Rang in der Teamwertung.

Insgesamt waren 200 Sportler unterschiedlichsten Alters in Oldenburg vertreten. Das Ziel war, in 24 Stunden, in dem Fall von Samstag, zehn Uhr, bis Sonntag, zehn Uhr, so viele Kilometer wie möglich zu schwimmen. Jeder Teilnehmer konnte für sich entscheiden, wie, wann und wie lange er schwimmen wollte. Es gab auch mehrere Wertungen. Unter anderem eine Gesamtwertung für Männer und Frauen sowie eine Teamwertung.

Die Athleten des WSV kennen das Freibad am Flötenteich bereits wie ihre Westentasche. Schließlich war der Verein bereits im vergangenen Jahr dabei. Der WSV war mit zwei Achterteams am Start.

Das Team mit den Schwimmern der Talentgruppe war munter unterwegs und holte sich am Emde mit 15 Kilometern Vorsprung den ersten Platz in der Teamwertung. Die teilnehmenden Akteure Stephanie Thölken, Lennart Bock, Marius Ripke, Julien Wilkens, Dominik Salwasser, Elisabeth Rikus, Hannah Fangmann und Helin Sahin kamen am Ende auf 157 000 Meter.

Das zweite Starterteam der Cloppenburger war deutlich jünger. Die „WSV-Delfine“ gingen aber auch mit vollen Akkus an den Start. In einer Wertung mit 20 Teams belegten sie den neunten Rang (91 100 Kilometer). Zum Team gehörten: Lucy Weber, Felix Möller, Thilo Möller, Jan Stecklein, Kimberly Büter, Max Stecklein, Diana Bauer und Justin Neumann.

Bei den Kaulquappen (Jahrgänge 2010/2011) sicherten sich die WSV-Mädchen die vordersten Plätze. Ganz vorne landete Lucy Weber (15 400 Meter), vor Kimberly Büter (13 000) und Jana Bauer (5550). Bei den Jungs schwamm Felix Möller (14 500) auf Platz eins.

In der Wertung „Flinke Flossen“ (Jg. 2008/2009) „tüteten“ die Cloppenburger Mädels wieder einen Dreifachtriumph ein. Helin Sahin (15 900, Rang eins), Diana Bauer (15 200, Platz zwei) und Charlize Negura (7000, Platz drei) glänzten.

Bei den Jungen kam Dominik Salwasser auf 18 000 Meter (erster Platz), und Thilo Möller wurde Dritter (14 200). Jan Stecklein (13 000, Platz vier) und Max Stecklein (11 500, Platz fünf) reihten sich dahinter ein. In der Wertungsklasse „Yolo-Gang“ (2005 - 2007) landeten Elisabeth Rikus und Hannah Fangmann mit ihren jeweils 17 200 Metern auf Platz eins. Justin Neumann holte bei den Jungen den zweiten Platz (4000).

In der Jugendwertung (1999 - 2004) schickte der WSV seine Jungs ins Wasser. Dabei kamen die Starter auf folgende Ergebnisse: Lennart Bock (Platz vier, 21 000), Julien Wilken (Platz fünf, 18 500), Daniel Salwasser (Platz zehn, 12 100) und Joel Negura (Platz 14, 9800).

Im Mastersbereich gingen Stephanie Thölken und Andreas Salwasser an den Start. Thölken erreichte in der Gruppe Masters zwei (1979 - 1988) mit 29 800 Metern den zweiten Platz. In der Gesamtwertung aller Frauen wurde sie Sechste. Salwasser landete in der Gruppe Masters drei (1969 - 1978) mit 11 000 Metern auf dem achten Platz.

Die WSV-Trainer Mario und Daniela Weber waren hochzufrieden mit dem Abschneiden der Schützlinge: „Wir haben uns letztes Jahr nach dem Event vorgenommen, es dieses Jahr noch zu rocken. Das haben wir definitiv geschafft.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.