• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Großes Interesse an Cloppenburger Reitertagen

11.06.2019

Cloppenburg Auf der Reitanlage des Reitvereins Cloppenburg gibt es wieder viel zu tun. Ein Teil der rund 80 freiwilligen Helfer arbeitet schon seit Wochen daran, die Reitanlage herauszuputzen. Schließlich stehen die Cloppenburger Reitertage an. Sie finden in diesem Jahr vom 19. bis zum 23. Juni statt. Höhepunkt sind natürlich die Weser-Ems-Meisterschaften, die seit Jahren in Cloppenburg ausgetragen werden. Reiter und Reiterinnen aus der gesamten Region wollen sich im Springen oder in der Dressur die begehrte Meisterschärpe sichern.

Es werden Prüfungen bis zur schweren Klasse angeboten. Neben der Meisterschaft finden aber auch noch zahlreiche andere Prüfungen statt, so unter anderem Qualifikationen für das Bundeschampionat in Warendorf. Neu ist in diesem Jahr die Sichtung zur Deutschen Jugendmeisterschaft Children, eine Sichtung zum Bundesnachwuchschampionat 2019.

Auch die Horst-Gebers-Stiftung beteiligt sich wieder an den Reitertagen. Diese Stiftung fördert die Ausbildung von Nachwuchsspringreitern in Deutschland. Besonders spannend wird es in diesem Jahr im Alfred-Borchers-Gedächtnispreis. Im Falle eines erneuten Siegs von Philip Bölle im Youngster-Springen würde er die als Wanderpokal begehrte Trophäe behalten dürfen, da er sie bereits zweimal gewonnen hat.

Der Dressurreiter David Leßnig vom RuF Löningen-Böen-Bunnen wird am Turniersonntag feierlich mit dem Goldenen Reitabzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung ausgezeichnet. Diese besondere Auszeichnung erhält er für seine sportlichen Erfolge. Voraussetzung hierfür sind mindestens zehn Siege in der schweren Klasse.

Für den Zuschauer wird in diesem Jahr wieder Sport der Spitzenklasse geboten. Aber auch das Rahmenprogramm bietet wieder einiges. Freitagabend spielt Martin Greten auf seinem Piano. Dieser Abend wird auch gerne von Nichtreitern genutzt, um die herrliche Atmosphäre in den Bührener Tannen zu genießen.

Am Samstagabend findet die Reiterparty mit „Party Heini“ als DJ statt. Am Sonntag veranstaltet die Voltigierabteilung des Reitvereins wieder die beliebte Tombola. Und für die Kinder wird im diesem Jahr das Basteln von Steckenpferden angeboten.

„Bis dahin ist noch viel zu erledigen“, so Dr. Matthias Wenck, der 1. Vorsitzende des Reit-und Fahrvereins Cloppenburg. „Es werden wieder spannende Wettkämpfe ausgetragen. Wir schaffen hier die besten Rahmenbedingungen für ein besonderes Turnier. Wir freuen uns darüber, dass wir zu diesem Zeitpunkt schon mehr Nennungen von Pferden und Reitern haben als im Vorjahr. Das legendäre schlechte Wetter scheint die Reiter nicht abzuschrecken.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.