• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: BVC hängt sich voll rein und holt drei Punkte raus

15.10.2018

Cloppenburg /Potsdam Das hat richtig was gebracht: Sie haben Turbine Potsdam II die erste Punktspiel-Niederlage dieser Saison beigebracht und sich damit selbst drei Punkte mitgebracht. Die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg konnten sich am Sonntag mit etwas Glück und ganz viel Kampfgeist 2:1 (1:0) in Brandenburg durchsetzen. „In den letzten 18 Minuten hat uns Potsdam sehr unter Druck gesetzt. Da hatten wir in einigen Situationen den Papst in der Tasche“, sagte Tanja Schulte, die den BVC zusammen mit Imke Wübbenhorst trainiert.

Zweitgenannte Trainerin war aufgrund der schwierigen Personallage wieder als Innenverteidigerin aufgelaufen. Auf dem Feld sah sie, wie der BVC beinahe schon in der zweiten Minute in Führung gegangen wäre. Potsdams Torhüterin Marie Heinze war der Ball durch die Finger gerutscht, aber sie bekam ihn nach Meinung der Schiedsrichterin noch vor der Linie zu fassen. Beim BVC wähnte man den Ball schon im Tor.

Was folgte, war eine reichlich konfuse Phase der Cloppenburgerinnen. So hielt Wübbenhorst eine Potsdamerin doch allzu offensichtlich im Strafraum fest, was einen Elfmeter für Turbine zur Folge hatte. Aber der Ball fand vom Punkt aus nicht den Weg ins Netz, sondern an die Latte des Gästegehäuses.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch anschließend war der BVC vom Glück begünstigt. Etwa als Torhüterin Vanessa Fischer eine Spielerin hinter sich zu spät bemerkte und sich den Ball abluchsen ließ, oder als Nadine Luker ein Pass zum Gegner unterlief. Letztendlich überstand der BVC die Phase ohne Gegentreffer und sorgte dann selbst für das erste Tor der Partie: Eine Ecke von links köpfte Wübbenhorst aufs Tor, Heinze parierte, aber Agnieszka Winczo staubte ab (23.).

Überhaupt war Winczo, die in der Punktspiel-Pause für die Nationalelf Polens unterwegs gewesen war, wieder sehr auffällig. „Sie war ja allein auf weiter Flur und hat aus wenig wieder sehr viel gemacht“, lobte Schulte.

So war Winczo es auch, die in der zweiten Hälfte die Vorarbeit für den zweiten BVC-Treffer leistete. Nach einem Ballgewinn Anna Johannings angespielt, wurde Winczo im Potsdamer Strafraum gefoult. Jannelle Flaws verwandelte den fälligen Elfmeter (61.).

Zu diesem Zeitpunkt ahnte Schulte noch nicht, was für eine harte Zeit sie noch zu überstehen haben würde. Aber nachdem Sophie Weidauer nach einer Ecke aus einem Gewühl heraus den Anschlusstreffer erzielt hatte (65.), wurde der Druck Turbines immer stärker. Und in der Schlussphase ging es dann richtig rund. Die Cloppenburgerinnen warfen sich in jeden Ball, um nur irgendwie die Führung über die Zeit zu bringen.

„In den letzten Minuten hatte ich in einigen Situationen einen Puls über 200“, beschrieb Schulte, wie sehr sie die Endphase mitgenommen hatte. So hätte zum Beispiel in der 84. Minute Weichauer nur noch einschieben müssen, aber sie nahm den Ball im Fünf-Meter-Raum etwas umständlich an, und letztendlich schmissen sich drei Feldspielerinnen und die Torhüterin des BVC in den Schuss. Dann war auch bald Schluss. Und die Gäste konnten sich über einen rundum gelungenen Spieltag freuen. Hatte der Gast doch nicht nur unerwartet gewonnen, sondern zudem Athanasia Moraitou ab der 59. Minute ein gelungenes Comeback nach längerer Verletzungspause gefeiert.

BVC: Fischer - Meyer, Wübbenhorst, Luker, Dimitriou - Johanning, Kishikawa – Flaws, Siegel (59. Moraitou), Josten - Winczo.

Sr.: Franziska Brückner (Wechselburg).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.