NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Radsport: Teirlinck triumphiert dank guter Taktik

01.10.2018

Cloppenburg Der Belgier Jens Teirlinck vom „van Eyck Sports“-Team gewann am Freitagabend das Cloppenburger Citycross-Rennen unter Flutlicht. Teirlinck fuhr die 14 Runden auf dem 1,3 Kilometer langen Stadtkurs durch die Cloppenburger Innenstadt und den Stadtpark in 48:15 Minuten.

Etwa acht Sekunden später kam Yannick Gruner vom Hamburger „Stevens Racing Team“ ins Ziel. Gruner hatte die ersten Runden dominiert, ließ sich anschließend aber auf dem anspruchsvollen Kurs den Schneid abkaufen und rutschte zwischenzeitlich sogar aus den Top-3 heraus. Der 24-jährige und für den Harvestehuder RV startende Radprofi zeigte jedoch Biss und kämpfte sich in das Spitzentrio zurück. Auf Rang drei landete der frisch in die Eliteklasse aufgestiegene David Westhoff-Wittwer. Westhoff-Wittwer hatte knapp 17 Sekunden Rückstand auf den Sieger und fuhr ein solides Rennen.

„Es war mein erstes Mal unter Flutlicht und eine ganz besondere Atmosphäre. Der Kurs war sehr schwierig zu fahren, hatte einige Tücken und war in keiner Runde gleich. Das Rennen war taktisch geprägt, und ich habe eine optimale Taktik gefunden“, kommentierte Jens Teirlinck seinen Erfolg im Anschluss.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der gebürtige Cloppenburger Sven Harter startete bei seinem „Heimrennen“ in der „Master-Klasse“ und fuhr dort auf den elften Rang. Harter startete für den RSV Unna und fuhr die neun Runden in knapp 32 Minuten. Etwas schneller war der Lohner Lars van der Sloot unterwegs: van der Sloot wurde in der „Masters-Klasse“ mit einer Zeit von 30:33 Minuten Zweiter in der Endabrechnung.

Beste Frau im Teilnehmerfeld war die für den VC Vegesack startende Carolin Schiff, bester Jugendfahrer war Tom van der Valk vom RSV Gütersloh. Lars Schmidtke (MTB) und Minda Seymen (Cross) dominierten die Hobbyklassen.

Mit 220 Fahrern verzeichnete das Organisationsteam in diesem Jahr einen neuen Teilnehmerrekord. Cloppenburgs Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese sprach von einer gelungenen Veranstaltung und dankte Zuschauern und Teilnehmern für ihren Beitrag. Wiese sagte zudem, dass der Radsport ein wichtiger Teil der Stadt Cloppenburg ist und verwies auf die Produktion hochwertiger Räder einer im Stadtteil Emstekerfeld ansässigen Firma.

Für das kommende Jahr versprach der Bürgermeister ein ähnlich anspruchsvolles, aber im organisatorischen Bereich noch besser aufgestelltes Rennen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.