• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schützen feiern Ludger Ostermann

26.08.2019

Cloppenburg Ludger Ostermann ist neuer Schützenkönig des Bürgerschützenvereins (BSV) Cloppenburg. Der BSV-Vereinssportleiter, der auch Mitglied des 1. Zuges ist, setzte sich am Samstagabend vor 1700 Gästen beim Königsadlerschießen im Stadtpark gegen seinen Zugkollegen Stefan Rehwald durch.

Beide Kontrahenten hatten sich einen spannenden Wettkampf geliefert und große Treffsicherheit gezeigt. Doch erst nachdem der Adler abermals gelockert worden war, holte Ostermann im dritten Stechen mit einem gezielten Schuss den Holzvogel von der Stange. Ostermanns Rivale Rehwald war der erste Gratulant. Peter Meyer, Hauptzugführer des 1. Zuges, freute sich derweil über das Duell „seiner“ beiden Zugmitglieder.

Ludger Ostermann nimmt sich seine Ehefrau Petra zur Königin. Thronherr Sebastian Meyer und Alexandra Lange begleiten den König. Stefan Rehwald erwählte seine Frau Bianca als Throndame. Er hatte geplant, mit einem Erfolg beim Königsadlerschießen sein Triple zu erreichen: ist er doch bereits Kohlkönig und Zugadlerkönig im 1. Zug.

Bereits am Samstagnachmittag waren die einzelnen Züge zum Adlerschießen angetreten. Folgende Schützen waren erfolgreich und bekommen dafür nun einen Orden: Thomas Klaphake (Krone), Dr. Wolfgang Wiese (linke Feder), Thorsten Michalke (Reichsapfel) und Wolfgang Wilkewitz (Stoß). Der Kaiser- Framme-Pokal ging an Thomas Klaphake.

Bei herrlichem Sonnenwetter und Temperaturen um die 30 Grad waren vor allem die Schattenplätze im Stadtpark begehrt. Mit einer großen Abordnung erschien der Schützenverein Lodbergen. Denn der dort geborene BSV-Schützenkönig 2018/2019, Günther Lüken, hält immer noch eine enge Verbindung zu den Schützen der zur Stadt Löningen gehörenden Ortschaft.

Musikalisch begleitet wurde das Königsschießen von der Feuerwehrkapelle Cloppenburg. Beim Festball am Samstagabend spielte wieder das Musik-Duo „Die HuNis“ aus dem Allgäu. Erneut sorgten die beiden für tolle Stimmung. Der nun abdankende König Günther wurde von der Band aufgefordert, mitzuspielen. Mit einer Gitarre in den Händen gelang ihm ein guter Auftritt. Lang war die Reihe der Gäste, die dem scheidenden König Günther und dessen Throngefolge noch einmal gratulieren wollten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.