• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schwimmen: WSV sorgt zu Hause für 29 Kreismeisterschaftstitel

05.03.2020

Cloppenburg Nach dem erlebnisreichen Wettkampf in Berlin vor zwei Wochen trat der WSV Cloppenburg nun im heimischen Bad in Cloppenburg zu den Kreismeisterschaften an. Der Wettbewerb war mit 288 Aktiven und nur 1019 Einzelstarts nicht so gut besucht wie in den Jahren zuvor, und so verteilten sich die Aktiven gut in dem großen Bad.

Der Wassersportverein war mit 27 jungen Aktiven angetreten und konnte 29 Kreismeistertitel und einen Staffelsieg erringen. Der Wettkampf in Cloppenburg sind zwei Wettkämpfe in einem, das heißt, jeder Starter konnte mit einem Mal schwimmen gleich zwei Titel gewinnen. Denn es gab die Wertung des 35. Sprintvergleichswettkampfes des Ausrichters Cloppenburger SV, in der alle Teilnehmer gewertet wurden und die Wertung des Schwimmkreises Cloppenburg, in der nur Vereine des Schwimmkreises gewertet wurden.

So gewann Dominik Salwasser (Jahrgang 2009) bei fünf Starts gleich zehn Goldmedaillen, denn er siegte über 100 Meter Lagen, 100 Meter Rücken, 100 Meter Schmetterling, 50 Meter Rücken und 50 Meter Schmetterling und wurde zudem auf diesen Strecken Kreisjahrgangsmeister.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weitere Titel in der Jahrgangswertung holten sich Diana Bauer (2008: 100 Meter Lagen, 100 Meter Rücken, 100 Meter Brust, 50 Meter Freistil), Kimberly Büter (2010: 50 und 100 Meter Brust, 50 und 100 Meter Freistil), Charlize Negura (2009: 50 und 100 Meter Brust, 100 Meter Lagen), Elisabeth Rikus (2007: 50 und 100 Meter Brust, 50 Meter Freistil), Lucy Weber (2010: 50 und 100 Meter Rücken, 100 Meter Schmetterling), Jan Stecklein (2009: 50 und 100 Meter Brust), Niklas Herdt (2012: 50 Meter Brust), Joel Negura (2004: 50 Meter Brust), Henry Posth (2012: 50 Meter Freistil), David Rotenberger (2006: 100 Meter Brust) und Jana Bauer (2011: 100 Meter Freistil).

Der Wettkampf wurde sehr zur Freude der WSV-Trainer mit einem Sieg in den Staffelwettbewerben über viermal 100-Meter-Lagen beendet. Die WSV-Jungen Max Stecklein, Dominik Salwasser, Jan Stecklein und Julien Wilkens siegten in 6:58,70 Minuten überraschend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.