• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cloppenburg sieht viele neue Meister

26.06.2017

Cloppenburg Am Sonntag fanden die letzten Wertungsprüfungen der 38. Weser-Ems-Meisterschaft statt. Besonders spannend wurde es bei den Reitern der Klasse S Dressur. Hermann Burger (RFV Löningen-Böen-Bunnen) mit Sergio, der auf Platz zwei der Meisterschaft lag, holte sich mit seinem Sieg in der letzten Dressur doch noch den Meistertitel vor Tanja Fischer (Rastede) und seinem Teamkollegen David Leßnig.

Auch die Springreiter machten es bis zum Schluss spannend. Letztendlich konnte sich Rolf Moormann (RV Halhorn) mit Clintina durchsetzen und Vielseitigkeits-Olympiasiegerin Sandra Auffarth (RV Ganderkesee) auf Landlord, die vor dem abschließenden Großen Preis am Sonntag noch geführt, dort aber nicht ins Stechen gekommen war, abfangen. Das gelang auch dem Zweitplatzierten Matthias Janßen (RV Merzen). Den Großen Preis der Öffentlichen Versicherungen allerdings sicherte sich ein anderer Reiter, denn Frederick Troschke (RuFV Hagen) mit Sam behauptete sich im Stechen vor Janßen und Moormann.

Zuvor sicherte sich Ida Janetzko (RuFG Falkenberg) die Meisterschaft in der Abteilung Dressur Pony. Mit Doubtless gewann sie auch die zweite Wertungsprüfung.

Beim Springen Pony ging die Meisterschärpe an Calvin Hobitz vom RFV Emsbüren. Mit seinem Pony Call Me sicherte er sich mit einem Sieg im M-Springen den Titel, gefolgt von Johannes Beeken (TG Bad Zwischenahn) und Henrike Ostermann (RuFV Löningen-Böen-Bunnen mit Just Forever.

Bei den Junioren Dressur ging die Goldmedaille an Marlene Sieverding und Belvedere (RuFV Cappeln). Silber errang Nane Grunwald mit Sülberg (RuFV Bad Essen).

Bei den Junioren Springen siegte Kathrin Stolmeijer mit Dedicasse du Bois de Buisseret vom RuFV Isterberg. Für die junge Amazone war es ein ganz besonderer Tag, denn ihr wurde am Nachmittag das Goldene Reitabzeichen verliehen. Max Haunhorst (RuF Hagen St. Martinus) sicherte sich in dieser Abteilung mit Chaccara Silber. Kai Thomann und Curti Cool von der RuFG Falkenberg gewannen Bronze.

Die Meisterschärpe für die Jungen Reiter Dressur holte sich Magdalena Danninger mit Queeny. Sie startet für den RSC Osnabrücker Land. Platz zwei bleibt ganz in der Nähe und ging an Kristin Biermann und San Schufro vom RFV Essen. Henriette Hachmeister und Sandmann vom RFV Hesel sicherten sich den dritten Platz.

In der Kategorie Junge Reiter Springen gewann Thomas Kolborg Johansen mit Tailormad Quinnus von der Turniergemeinschaft Wohlde die Goldmedaille.

Das Wetter spielte im Großen und Ganzen mit und so waren die Gastgeber vom RuF Cloppenburg mit der Veranstaltung sehr zufrieden. Die Nachmittagsveranstaltung sorgte für volle Ränge am Sonntag.

Tags zuvor hatte es am späten Nachmittag dann doch noch den obligatorischen Regen gegeben, aber das angekündigte Unwetter blieb zum Glück aus. An den ersten drei Tagen war es fast schon zu trocken. Aber die guten Böden kamen auch damit klar und so konnte jederzeit ein fairer Wettkampf geboten werden.

Heike Kemmer (Isernhagen), Mannschaftsolympiasiegerin in der Dressur, kam auch wegen dieser guten Bedingungen mit zwei Pferden nach Cloppenburg. „Die ganze Atmosphäre des Turniers ist sehr ansprechend. Im letzten Jahr war ich als Zuschauer hier, und so wollte ich selber hier mit meinen jungen Pferden starten.“ Sie ritt am Freitag und am Samstag in der Schweren Klasse.

Am Samstag blieb es spannend. So konnte am Morgen die erste Wertung der Pony-Reiter Dressur ausgetragen werden. Hier siegte Ida Janetzko mit ihrem Pony Doubtless und verschaffte sich so beste Voraussetzungen für ihren späteren Titelgewinn. Titelverteidigerin Kira Wulferding aus Holzhausen hatte ihre Startbereitschaft in Cloppenburg zur Schonung der Pferde zurückgezogen, und so war am Ende der Titelweg in der Klasse S frei für Hermann Burger.

Titelverteidigerin Laura Klaphake hatte zugesagt, musste aber ganz kurzfristig ihre Teilnahme zurücknehmen, da sie am Wochenende mit den deutschen Springreitern im Nationen Cup in Rotterdam am Start, wo sie Fünfte wurde.

Am Samstagabend folgte das Finale der Youngster Tour, dem Alfred-Borchers-Gedächtnis-Preis. Vor dem Springen wurde feierlich dem langjährigen Vorsitzenden gedacht. Dr. Matthias Wenck, der neue Vorsitzende, würdigte Alfred Borchers. „Ohne Alfred würde es das Turnier in der heutigen Form nicht geben“, sagte er und rief zu einer Schweigeminute auf. Danach folgte ein spannendes Springen, das Philip Bölle (Haselünne) mit Camarero gewann. Besonders erfreulich war, dass alle Bezirksverbände mindestens eine Dressurmannschaft und zwei Springmannschaften nach Cloppenburg geschickt hatten.

Reitsport

38. Weser-Ems-Meisterschaft im Rahmen der 60. Cloppenburger reitertage

Klasse S Springen Gold Rolf Moormann (RV Ahlhorn) mit Clintina

Silber Matthias Janßen (RFV Merzen) mit Che Fantastica

Bronze Sandra Auffarth (RV Ganderkesee) mit Landlord

Klasse S Dressur Gold Hermann Burger (RFV Löningen-Böen-Bunnen) mit Sergio

Silber Tanja Fischer (RRV Rastede) mit Celebration

Bronze David Leßnig (RFV Löningen-Böen-Bunnen) mit Ludwig

Junge Reiter Springen Gold Thomas Kolborg Johansen (Turniergemeinschaft Wohlde) mit Tailormade Quinnus

Silber Patrick Bölle (RuFV Haselünne und Umgebung) mit Dicapo

Bronze Steffen Rullmann (RV Klein Drehle) mit Evi

Junge Reiter Dressur Gold Magdalena Danninger (RSC Osnabrücker Land) mit Queeny

Silber Kristin Biermann (RFV Essen i. O.) mit San Schufro

Bronze Henriette Hachmeister (RFV Hesel und Umgebung) mit Sandmann

Junioren Springen Gold Kathrin Stolmeijer (RuFV Isterberg) mit Dedicasse du Bois de Buisseret

Silber Max Haunhorst (Reit- u. Fahrverein Hagen St. Martinus) mit Chaccara

Bronze Kai Thomann (RuFG Falkenberg) mit Curti Cool

Junioren Dressur Gold Marlene Sieverding (RuFV Cappeln) mit Belvedere

Silber Nane Grunwald (RuFV Bad Essen) mit Sülberg

Bronze Sophie Reef (RuFV Samern) mit Sir Cedric

Ponyreiter Springen Gold Calvin Hobitz (RFV Emsbüren) mit Call Me

Silber Johannes Beeken (TG Bad Zwischenahn) mit Mondrian

Bronze Henrike Ostermann (RuFV Löningen-Böen-Bunnen) mit Just Forever

Ponyreiter Dressur Gold Ida Janetzko (RuFG Falkenberg) mit Doubtless

Silber Enya Palm (RV Ganderkesee) mit Frühlingstraum

Bronze Lilian Zimmermann (RuFV Bad Driburg) mit Hesselteichs Donnerboy

Mannschaft Springen Gold Emsland Süd

Silber BZV Ostfriesland I

Bronze Oldenburg II

Mannschaft Dressur Gold KRV Delmenhorst Silber BZV Ostfriesland

Bronze Bezirksverband Osnabrück

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.