• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Speedway: Kroner will Abschiedstour mit Heimsieg krönen

12.08.2017

Cloppenburg Es gibt viele gute Gründe, am Freitag, 15. September, die „Night of the Fights” des MSC Cloppenburg zu besuchen. Von der besonderen Atmosphäre in der MSC-Arena über den spektakulären Speedway-Sport bis zur Chance, einige Stars der Szene zu erleben. Nun ist noch ein wichtiger Grund hinzugekommen: Lokalmatador und Seriensieger Tobias Kroner wird in diesem Jahr zum letzten Mal dabei sein. Er kündigte jetzt seinen Rücktritt zum Saisonende an. Nur zu gerne würde er sein Abschiedsrennen an der Boschstraße mit einem Sieg krönen.

Mehr als sein halbes Leben sitzt der 31-Jährige im Motorradsattel und stand dann doch meist – und zwar auf dem Treppchen: Auf nationaler Bühne hat er alles erreicht, gehörte in der englischen und polnischen Liga jahrelang zu den sicheren Punktelieferanten. Zudem ist er seit zehn Jahren eine feste Größe der deutschen Speedway-Nationalmannschaft. Mehr ist gegen die Stars der Profi-Szene nicht drin, weiß der Dohrener, der neben dem Rennsport immer seine schulische und berufliche Laufbahn im Blick hatte. Künftig soll sie im Vordergrund stehen.

In der Firma seines Hauptsponsors Elektro Koopmann in Cloppenburg absolvierte Kroner ein Duales Studium. Nach seinem Abschluss als Bachelor der Betriebswirtschaft erhält er nun die Chance, die Leitung der neu gegründeten Niederlassung im Raum Hamburg zu übernehmen. Und diese neue Herausforderung ist nichts für nebenbei.

Schon seit Beginn dieser Saison hat er gemerkt, dass ihm auf der Rennbahn der Biss vergangener Jahre fehlt. „Ich bin nicht zu 100 Prozent im Rennmodus und schaffe es nicht mehr, meine gesamte Energie hineinzuwerfen. Wenn aber nur ein paar Prozent fehlen, zieht man gegen die Profis den Kürzeren. Das ist nicht mein Anspruch”, stellt Kroner klar.

Auch setzt er seine persönlichen Prioritäten mittlerweile anders: Als Rennfahrer habe sich das komplette Leben um den Sport gedreht, alles war mit Training, Werkstattarbeit, Reisen und Rennen durchgeplant. Seine langjährige Freundin Chrissi und seine Familie unterstützten ihn immer, sein Dank geht aber nicht nur an sie: „Ein Riesendank gilt auch allen anderen in meinem Team, die immer hinter mir standen und die ganzen Strapazen mitgetragen haben.“

Tobias Kroner will nun aber nicht nur mehr Zeit für die Familie haben, sondern dem Speedway-Sport erhalten bleiben – wie genau, das soll sich in einer längeren Pause entscheiden. Bis dahin stehen aber noch ein paar Rennen an, in denen er sich verabschieden will. So auch bei seiner letzten „Night of the Fights” in Cloppenburg. Der Seriensieger von 2012 bis 2015 will nach dem Gewinn des Silberpokals 2016 noch einmal ganz oben aufs Treppchen.

Das ist durchaus möglich, wird aber schwierig: Stars wie David Bellego und Dimitri Bergé aus Frankreich, Robert Lambert und Steve Worrall aus England, der mehrmalige finnische Meister Timo Lathi, der U-21-Vizeweltmeister Krystian Pieczcek aus Polen, Vadim Tarasenko aus Russland sowie der Deutsche Meister und Vorjahressieger Martin Smolinski werden erwartet. Aber vielleicht bekommt Kroner ja „Schützenhilfe” seiner beiden MSC-Clubkameraden René Deddens und Lukas Fienhage.

->  Am 14. August beginnt der Vorverkauf für das Cloppenburger Flutlichtrennen. Karten für die Sitzplatztribünen gibt es für 20 Euro in der Tourist-Info an der Eschstraße in Cloppenburg. 


 Weitere Informationen unter     www.msc-cloppenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.