NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Oberliga: Eine gute Halbzeit reicht nicht

30.09.2017

Cloppenburg /Spelle-Venhaus Der Aufwärtstrend beim Fußball-Oberligisten BV Cloppenburg mit vier ungeschlagenen Spielen wurde jäh gestoppt. Beim auf Platz drei vorgerückten SC Spelle-Venhaus unterlag der BV Cloppenburg mit 1:5 (1:1), weil er die Leistung aus der ersten Halbzeit nicht mehr fortsetzen konnte.

Im ersten Abschnitt boten beide Mannschaften den Zuschauern nur wenig Torgelegenheiten. Die Gäste spielten sehr rational und geschickt, ließen wenig zu. Nur nach 28 Minuten klärte die BVC-Defensive nicht konsequent genug, so dass der aufgerückte Innenverteidiger Michael Thielke den Ball aus zwölf Metern direkt versenken konnte.

Aber der BVC trat weiter stabil auf, hätte durch Janek Jacobs fast den Ausgleich erzielt, als er mit seinem linken Fuß rechts am Tor vorbeischoss (37.). Doch drei Minuten später war es Aleksandar Kotuljac, der nicht lange fackelte und mit der Pike die Kugel zum 1:1 ins Tor jagte. Sogar eine Pausenführung für die Gäste wäre möglich gewesen, aber Christian Willen stand zentral eigentlich einschussbereit günstig, er legte aber weiter auf Kotuljac, dessen Versuch von Thielke abgeblockt wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Pause bekam dem BV Cloppenburg überhaupt nicht. Denn nun häuften sich die Fehler, die der Gastgeber auch dankend annahm. Wie in der 47. Minute, als Jan Elpermann das 2:1 markieren konnte, weil der Gast dreimal unzureichend versuchte, den Ball aus der Gefahrenzone zu bekommen.

Nun war der Gast von der Rolle. SC-Torjäger Sacha Wald verstolperte zunächst das 3:1 (48.), traf dafür vier Minuten später, als er einen Diagonalpass aufnehmen konnte. Von diesem Rückstand erholte sich der BVC nicht mehr. Der Ex-Friesoyther Moritz Waldow erhöhte auf 4:1 (72.), Philipp Elfert ließ sogar noch das 5:1 folgen (78.) – ein Resultat, mit dem zur Halbzeit wohl keiner gerechnet hätte.

Tore: 1:0 Thielke (28.), 1:1 Kotuljac (40.), 2:1 Elpermann (47.), 3:1 Wald (52.), 4:1 Waldow (72.), 5:1 Elfert (78.).

BV Cloppenburg: Bangma - Krumland (78. Kirik), Willen, Plog, Walles - Westerveld, Niemeyer, Gotfrit (58.Giebert), Schmidt, Jacobs (81. Zejnilovic) - Kotuljac.

Schiedsrichter: Alexander Tholen (Brockdorf).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.