• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Essener Damen gewinnen Derby

15.11.2017

Cloppenburg Die Tennis-Herren 30 des VfL Löningen erkämpften sich den ersten Saisonpunkt. Das Duell gegen Gesmold wurde mit dem letzten Doppel erst entschieden.

Tennis, Damen 30 Bezirksliga: BV Kneheim - Essener TV 2:4. Schlechter Start in die Wintersaison für den BV Kneheim: Nach der zweiten Niederlage braucht die Damenmannschaft bei nur vier Punktspielen insgesamt dringend Erfolg. Den hatte der Gast gleich bei seinem Start.

Dass ihr mit Nicole Kannen eine schwere Gegnerin gegenüberstehen würde, war der Kneheimerin Julia Wichmann im Vorfeld klar und wurde mit einem 0:6 und 0:6 bestätigt. Auch Rita Looschen hatte Nicole Ostendorf beim 0:6 und 1:6 wenig entgegenzusetzen. Gastgeberin Christiane Mathlage bestätigte ihre sehr gute Form und bezwang Melanie Budke 6:2 und 6:1.

„Am Ende fehlte mir einfach die Puste“, sagte die Kneheimerin Sonja Kramer nach dem 4:6 und 4:6 gegen Anna Middendorf, so dass die Gäste 3:1 führten. Zwar konnten Mathlage/Kramer mit 6:2 und 6:1 gegen Budke/Katrin Korfhage-Nacke verkürzen, aber Wichmann/Claudia Sostmann mussten nach dem 1:6 und 2:6 gegen Kannen/Ostendorf dem Essener TV zum Auftaktsieg gratulieren.

Herren 30 Verbandsklasse: VfL Löningen - Viktoria Gesmold 3:3. Thorsten Brak ließ seinem Kontrahenten kaum Chancen beim 6:1 und 6:2, während Frank Breher (0:6, 0:6) die Höchststrafe kassierte. Im umkämpftesten Duell verlor Frank Sperveslage (3:6, 6:4, 10:12) im Match-Tiebreak. Ralf Haßdenteufel sorgte mit dem 6:4 und 6:2 für das 2:2 nach den Einzeln. Ausgeglichen blieb es nach den Doppeln: Brak/Haßdenteufel (4:6, 3:6) verloren, Brehe/Sperveslage (6:3, 6:2) retteten den ersten Punktgewinn im zweiten Spiel.

Bezirksliga: TC Nikolausdorf-Garrel II - BW Galgenmoor 4:2. Im Kreisderby setzte sich der Gastgeber durch. Jan Emken startete sehr gut, musste nach dem 6:0 mit 4:6 den Ausgleich hinnehmen gegen Josef Framme, um aber mit 10:7 im Match-Tiebreak den ersten Punkt zu holen. Sven Tangemann (6:4, 6:2 gegen Aloys Deeken) und Jens Backhaus (6:2, 6:2 gegen Patrick Ambrus) brachten den Gastgeber 3:0 in Führung. Doch Frank Vaske besiegte Christian Ferneding 6:2 und 6:4 und verschob so die Entscheidung in die Doppelkonkurrenz. Emken/Backhaus unterlagen mit 2:6 und 2:6 gegen das Gästeduo Framme/Vaske. Aber Tangemann/Ferneding besiegten Deeken/Hussein Yousif Oraibi mit 6:3 und 6:4 und machten den Erfolg perfekt.

RG Bad Bentheim - SV Cappeln 6:0. Chancenlos war der SV Cappeln. Markus Loschen verlor gegen einen sieben Leistungsklassen (LK) höher eingestuften Kontrahenten mit 1:6 und 1:6. Sechs LK besser war Christian Wichmanns Konkurrent, und er verlor 4:6, 2:6. Jan Ellmann besaß die größten Chancen, unterlag mit 6:4, 3:6 und 3:10 erst im Match-Tiebreak. Jörg Bramlage verlor klar 0:6 und 1:6. Die Partie war entschieden. Der Ehrenpunkt blieb dem Gast versagt, da die Doppel Loschen/Ellmann (5:7, 1:6) und Wichmann/Bramlage (2:6, 4:6) ebenfalls ihren Gegnern gratulieren mussten.

Herren 40 Bezirksliga: TG Wiesmoor - TC Nikolausdorf-Garrel II 6:0. Keine Chance beim Tabellenführer, der nicht einmal den Ehrenpunkt zuließ. Karl-Heinz Looschen war nahe dran, unterlag mit 4:6, 6:4 und 8:10 im Match-Tiebreak. Arno Korte (3:6, 1:6), Günter Ferneding (1:6, 1:6) und Marco Hampel (1:6, 1:6) trafen auf bis zu acht LK höher eingestufte Kontrahenten. In den Doppeln unterlagen Looschen/Ferneding (5:7, 6:4, 9:11) und Korte/Hampel (0:6, 2:6).

Herren 50 Bezirksliga: Essener TV - TC Haselünne 0:6. Mit der zweiten Saisonniederlage rutschte Essen auf den letzten Rang ab. Andreas Uhlhorn (7:6, 3:6, 10:12) und Volker Kaul (3:6, 6:3, 4:10) lieferten sich enge Matches. Carsten Vaske (1:6, 2:6) und Dirk Brahm (1:6, 2:6) verloren jedoch klar. In den nicht mehr entscheidenden Doppeln waren Kaul/Helmut Ostendorf (2:6, 1:6) und Brahm/Berthold Gerken (0:6, 0:6) chancenlos.

SV Strücklingen - RG Bad Bentheim 4:2. Stark aufgestellte Strücklinger holten im zweiten Saisonspiel den ersten Sieg. Jens Gralheer (6:3, 6:1), Andre Peters (6:4, 6:4) und Dieter Feldmann (6:3, 6:3) gewannen gegen ihre fünf bis sechs LK tiefer eingestuften Kontrahenten jeweils in zwei Durchgängen. Mathias Kruse unterlag hingegen seinem Gegner mit 3:6 und 4:6. In den Doppeln machten Peters/Feldmann mit 6:3 und 6:0 den Sieg perfekt. Gralheer/Bernd Classen unterlagen knapp mit 5:7 und 6:7.