• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TV Cloppenburg will Spitzenreiter etwas ärgern

25.01.2019

Cloppenburg Am kommenden Sonntag trifft Badminton-Bezirksligist TV Cloppenburg in Osnabrück (Halle Möser Realschule) ab 10 Uhr auf den FC Schüttorf und den souveränen Tabellenführer BC Osnabrück. Gegen den Vierten FC Schüttorf hofft das Team um Klaus Brüning, gut in den Spieltag zu starten und Rang zwei zu festigen.

Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer BC Osnabrück könnte der TVC mit einem deutlichen Sieg die Meisterschaft noch einmal spannend machen. Verzichten muss das Team dabei auf Carolin Ketteler, die durch Cornelia Sauer ersetzt wird.

In der Bezirksklasse startet die Cloppenburger Reserve in der heimischen Halle an der Leharstraße um 10 Uhr gegen den Tabellenvorletzten TuS Heidkrug II. Im Anschluss trifft das Team um Christian Meyer auf den Tabellenvierten Delmenhorster TV. In Harpstedt treffen die Kreisligateams des TV Cloppenburg im direkten Duell aufeinander. Im Anschluss daran erwartet der TVC III den Tabellenführer SC Wildeshausen, der TVC IV trifft dann auf die Spielgemeinschaft Harpstedt/Ganderkesee.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.