• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 19 Minuten.

In der Nähe der Krim
Russland vertreibt britisches Schiff mit Schüssen und Bomben

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VOLLEYBALL TVC-R: Cloppenburg überrascht Spitzenreiter

24.02.2009

KREIS CLOPPENBURG Am Ende fehlte die Kraft: Die Bezirksliga-Volleyballer des TV Cloppenburg II haben am Wochenende zunächst den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer VSG Ammerland IV besiegt und anschließend gegen den VfL Wildeshausen II verloren.

Bezirksliga 2 Herren

TV Cloppenburg II - VSG Ammerland IV 3:2 (25:20, 25:9, 24:26, 17:25, 15:7), TV Cloppenburg II - VfL Wildeshausen II 2:3. Schwerer Spieltag für den TVC: Zuerst mussten die Cloppenburger gegen den Tabellenführer, dann gegen die punktgleichen Wildeshauser antreten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gegen die Ammerländer lag der TVC schnell mit 15:20 zurück. Aber Gino Suppressa machte der VSG einen Strich durch die Rechnung: Er legte eine Aufgabenserie von 10 Punkten hin und sicherte den Gastgebern doch noch Satz eins. Die Gäste zeigten sich anschließend stark verunsichert und gaben Satz zwei mit 9:25 her. Im dritten Satz führte Cloppenburg dann schon 24:21, und alles sprach für ein schnelles Ende der Begegnung – aber die Ammerländer wehrten sich verbissen und gewannen den Durchgang noch mit 26:24.

Satz vier ging dann deutlich an die Ammerländer (25:17), so dass die Entscheidung im Tiebreak fallen musste. Und der wurde zur eindeutigen Angelegenheit: Der TVC führte schnell mit 8:2 und setzte sich schließlich mit 15:7 durch.

Das zweite Spiel des Tages verlief ausgeglichen: Den ersten Satz gewann Wildeshausen, die Sätze zwei und drei gingen an Cloppenburg, den vierten Durchgang sicherte sicherten sich dann wieder die Gäste. Es ging also wieder in den Tiebreak, in dem dem TVC dann aber die Kraft fehlte. Jetzt hat der TVC keine Chance mehr auf Platz zwei.

SV BW Ramsloh II - TV Jahn Delmenhorst III 3:0, SV BW Ramsloh II - TSG Burhave 3:1. Nach einem Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten Delmenhorst gewann die Ramsloher Reserve auch das wichtige Spiel gegen die TSG Burhave sicher mit 3:1. Nun können die Ramsloher mit einem Sieg in Wildeshausen am letzten Spieltag noch aus eigener Kraft die Klasse halten. Im Falle einer Niederlage würden die Ergebnisse der Konkurrenz aus Varel und Burhave entscheiden, ob Ramsloh in die Relegation muss.

Bezirksliga 3 Herren

SC Spelle-Venhaus - VfL Löningen 3:1 (25:22, 25:12, 19:25, 25:18). Die Löninger haderten mit dem Schiedsgericht aus Wersen-Büren, das im ersten Satz aus Sicht der Gäste einige „komische Entscheidungen“ getroffen hatte. Im zweiten Satz lief beim VfL dann gar nichts mehr zusammen. Anschließend stellte Löningen um: Michael Licher ging für Michael Schumann in die Mitte, der VfL punktete über Außen und sicherte sich Satz drei. Im vierten Satz verschlugen die Löninger viele Angaben. Außerdem holte die Feldabwehr der Gastgeber viele Bälle der Löninger, die sich schließlich geschlagen geben mussten. Nun müssten die Löninger in die Abstiegs-Relegation, sie überlegen aber, aufgrund der dünnen Spielerdecke den Weg direkt in die Bezirksklasse zu gehen.

Bezirksliga 1 Frauen

BV Varrelbusch - TV Cloppenburg II 1:3, BV Varrelbusch - SV Cappeln 3:0 (25:17, 25:14, 25:21). Die Cloppenburger Reserve hat Platz zwei so gut wie sicher: Selbst im Falle einer Niederlage im Nachholspiel beim Tabellendritten Hesel hätte der TVC noch die Chance, am letzten Spieltag gegen den Vorletzten Wiesmoor alles klar zu machen.

Die Cappelner Damen haben die Saison wohl schon abgehakt. Anders ist die deutliche Niederlage des SVC nicht zu erklären. Fehlende Konzentration, eine statische Annahme, diverse technische Fehler und kaum Bewegung in der Feldabwehr – lediglich im dritten Satz konnte Cappeln das Spiel bis zum 20:20 offen halten – ehe die Mädchen wieder die Konzentration und schließlich das Spiel verloren.

„Dies ist sicher eine Folge der schlechten Trainingsbeteiligung in diesem Jahr. So können wir von Glück sagen, dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben“, gaben sich die Gäste selbstkritisch.

DJK Bösel - TG Wiesmoor II 2:3 (21:25, 25:20, 16:25, 25:21, 9:15), DJK Bösel - BW Emden-Borssum 0:3 (5:25, 12:25, 16:25). Die Böselerinnen haben sich anständig aus der Bezirksliga verabschiedet. Sie bewiesen, dass ihre Moral nach einer schweren Saison mit vielen Ausfällen – diesmal fehlten die zweite Stellerin Annika Brake (Fingerbruch) und die wichtigste Blockspielerin Carina Brake – immer noch intakt ist. Sie wehrten sich gegen Wiesmoor fünf Sätze lang nach Kräften, mussten sich dann aber doch knapp geschlagen geben. Gegen das dominierende Team der Klasse, Meister Emden-Borssum, hatte die DJK dann aber erwartungsgemäß keine Chance. In den Sätzen zwei und drei deuteten die Gastgeberinnen allerdings an, dass sie auch mit Gegnern dieses Kalibers mithalten können.

DJK Bösel: Katja Malischewski, Ann-Kathrin Engelmann, Alexandra Hempen, Katharina Kempf, Daniela Cavier, Silvia Homann, Janine Delfs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.