• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Umweltschutz: 1708 Kilometer in drei Wochen gefahren

24.10.2020

Cloppenburg Stolze 98 037 Kilometer haben 381 Aktive zwischen dem 6. und 26. September beim Cloppenburger Stadtradeln 2020 gesammelt. Damit seien insgesamt 14 411 kg CO² vermieden worden, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Im Durchschnitt fuhr jeder Teilnehmende 257,31 Kilometer.

Hans-Jürgen Thoben (Team Thoben) sicherte sich in der Kategorie „Beste Einzelleistung“ mit 1708 km den ersten Platz, gefolgt von Thorsten Janßen (PT13) mit 1509 km und Wolfgang Harter (Road­runner) mit 1231 km.

Den Sieg in der Kategorie „Teamleistung Gesamtkilometer“ holten sich in diesem Jahr die „Roadrunner“. Die acht Radler fuhren gemeinsam stolze 4584 Kilometer. Mit 3961 Kilometern belegt das 19-köpfige Team „Lachsweg Fahrradfreunde“ den Silberplatz. Bronze holte sich in diesem Jahr das Team der Polizei, das mit elf Radlern 3475 Kilometer fuhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Kategorie „Beste Teamleistung Kilometer pro Teammitglied“ belegte das Team Fiestser mit 980 km pro Teammitglied den ersten Platz. Platz zwei sicherte sich das Team PT13 mit 842 km pro Mitglied. Platz drei geht in diesem Jahr an das Team „Das starke Duo“ mit 841 km je Teammitglied.

Das Organisationsteam, bestehend aus Stadtmarketing- Managerin Sandra von Garrel und Klimaschutzmanagerin Wiebke Böckmann, ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Es freut uns sehr, dass auch in diesem Jahr das Stadtradeln wieder so gut angenommen wurde. Es gab zwar weniger Teilnehmer, aber es wurde mehr Fahrrad gefahren. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 9753 km mehr erreicht und somit auch 3011 kg mehr CO² vermieden. Ein toller Wert“, resümierte von Garrel.

Doch es gibt auch einen Wermutstropfen: Aufgrund der aktuellen Corona-Situation im Landkreis Cloppenburg konnte die Siegerehrung nicht stattfinden. „Wir hätten natürlich gerne mit allen Teilnehmern den Abschluss des diesjährigen Stadtradelns ausklingen lassen und den Gewinnern persönlich gratuliert“, äußerte sich Böckmann zur traditionellen Abschlussfeier. Die über 60 gestifteten Preise wurden daher unter allen Teilnehmenden verlost, die daraufhin über ihren Gewinn informiert wurden. Auch die Sieger der einzelnen Kategorien bekommen ihre Urkunden in diesem Jahr per Post.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.