• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ristoski kramt schlechte Erinnerungen hervor

25.01.2020

Cloppenburg Wenn Tomislav Ristoski zurzeit öfter Mal vom Heimspiel seiner TVC-Volleyballerinnen gegen den VfL Lintorf erzählt, dann sicher nicht, weil er sich so gerne an die Partie erinnert. Ganz im Gegenteil, das Duell mit Lintorf Anfang Februar 2019 war für ihn absolut kein Vergnügen. Dafür ist es umso geeigneter, als warnendes Beispiel angeführt zu werden. Hatte der Volleyball-Drittligist aus Cloppenburg doch gegen das damalige Schlusslicht, das mit reichlich Fans angereist war, 0:3 verloren. „So schnell kann das gehen“, sagt Ristoski vor dem Heimspiel seiner Schützlinge an diesem Sonntag (16 Uhr) gegen den SV Wietmarschen – das abgeschlagene Schlusslicht der Tabelle.

Und das wird wahrscheinlich auch einige Fans mitbringen. „Die Situation ist tatsächlich ähnlich wie damals vor dem Heimspiel gegen Lintorf. Diesmal müssen wir uns besser anstellen“, fordert Ristoski, der auch auf eigene Fan-Unterstützung hofft. „Immerhin hatten wir jetzt ein paar Monate kein Heimspiel mehr. Da müsste die Lust auf Volleyball doch groß sein.“

Das dürfte sie auch beim SVW sein, der völlig ohne Druck agieren kann. Schließlich ist der Abstieg in die Regionalliga längst beschlossene Sache. Bei nur einem Satzgewinn in 14 Spielen ist das aber auch kein Wunder. Doch diesen einzigen Satz hat Wietmarschen ausgerechnet im Spiel gegen den USC Münster II geholt, also im Duell mit dem Team, dem der TVC zuletzt 0:3 unterlag. Auch das dürfte den Cloppenburgerinnen, die Drittletzter sind, eine Warnung sein.

Dass Wietmarschen so abgeschlagen ist, hat laut Ristoski mit Personalproblemen zu tun, die man ja auch beim TVC gut kennt. Diesmal dürfte ihm dasselbe Team wie vor einer Woche in Münster zur Verfügung stehen. Das Ergebnis soll für den TVC natürlich wesentlich positiver als zuletzt ausfallen. Nicht dass Trainer Tomislav Ristoski in der nächsten Saison – um vor der Stärke des Schlusslichts zu warnen – von dem Wietmarschen-Spiel an diesem Sonntag erzählen muss . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.